Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 58 Minuten

Mischkonzern AB Foods profitiert von Erholung von Primark und Preiserhöhungen

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Mischkonzern AB Foods <GB0006731235> hat im dritten Quartal seinen Umsatz auch dank eines sich weiter erholenden Geschäfts seiner Billigtextilkette Primark <GB0006731235> deutlich verbessert. Zu konstanten Wechselkursen stiegen die Erlöse im Quartal (per 28. Mai) um rund ein Drittel auf gut vier Milliarden britische Pfund (knapp 4,7 Mrd Euro). Dabei trug das Nahrungsmittelgeschäft mit einem währungsbereinigten Plus von zehn Prozent auf 2,3 Milliarden Pfund den Löwenanteil bei. Hier profitierte das Unternehmen von Preiserhöhungen.

Das Einzelhandelsgeschäft mit der Kette Primark zog deutlich an. Allerdings waren im vergangenen Jahr die Läden überwiegend bis Mitte April pandemiebedingt geschlossen gewesen. So verzeichnete Primark ein Plus im Quartal von mehr als 80 Prozent. Verglichen mit dem entsprechenden Zeitraum vor der Pandemie vor drei Jahren legten die Erlöse um vier Prozent zu. Insgesamt sei Primark auf gutem Weg, im Geschäftsjahr 2021/22 eine bereinigte operative Marge von etwa zehn Prozent zu erreichen.

Im Konzern seien Umsatz und das nicht näher bezifferte bereinigte operative Ergebnis im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, hieß es weiter. AB Foods bestätige daher den Ausblick für das Geschäftsjahr.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.