Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 36 Minuten
  • DAX

    13.638,96
    -58,45 (-0,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.763,04
    -14,34 (-0,38%)
     
  • Dow Jones 30

    33.999,04
    +18,72 (+0,06%)
     
  • Gold

    1.766,70
    -4,50 (-0,25%)
     
  • EUR/USD

    1,0095
    +0,0003 (+0,03%)
     
  • BTC-EUR

    21.701,86
    -1.674,24 (-7,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    520,61
    -37,12 (-6,66%)
     
  • Öl (Brent)

    89,61
    -0,89 (-0,98%)
     
  • MDAX

    27.301,38
    -228,53 (-0,83%)
     
  • TecDAX

    3.119,96
    -18,86 (-0,60%)
     
  • SDAX

    12.814,81
    -136,50 (-1,05%)
     
  • Nikkei 225

    28.930,33
    -11,81 (-0,04%)
     
  • FTSE 100

    7.535,22
    -6,63 (-0,09%)
     
  • CAC 40

    6.539,96
    -17,44 (-0,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.965,34
    +27,22 (+0,21%)
     

Miro erzielt 400 Mio. US-Dollar in der C-Serien-Finanzierungsrunde, um damit Innovation durch visuelle Zusammenarbeit an neuen Hybrid-Arbeitsplätzen zu beschleunigen

·Lesedauer: 8 Min.

Neue Finanzierungsrunde bewertet das Unternehmen mit 17,5 Milliarden US-Dollar, während Miro 30 Millionen Nutzer erreicht

SAN FRANCISCO UND AMSTERDAM, January 06, 2022--(BUSINESS WIRE)--Die Online-Plattform Miro beschleunigt Innovation durch visuelle Zusammenarbeit. Sie gab bekannt, dass in der C-Serien-Finanzierungsrunde 400 Mio. US-Dollar erzielt wurden. Diese Investition wird den Dauer-Fokus von Miro unterstützen, der darin liegt Organisationen und Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre Kreativität zu entfalten, die Produktivität zu steigern, die Zusammenarbeit zu stärken und in hohem Maße Innovation voranzutreiben. Mit der globalen Umstellung auf Arbeit aus dem Homeoffice oder mit hybriden Lösungen hat Miro seine Kundenbasis auf 30 Millionen gebracht und arbeitet jetzt mit 99 % der Fortune-100-Unternehmen zusammen, während diese eine neue, digitale Arbeitsweise einführen.

Diese neue Kapitaleinspeisung hebt Miros Gesamtfinanzierung auf 476 Mio. US-Dollar und einer Bewertung nach Investment von 17,5 Milliarden US-Dollar. Als gewinnbringendes Unternehmen wird Miro das Kapital in die Produktentwicklung und Programme investieren, deren Ziel es ist, die visuelle Plattform zur Zusammenarbeit für mehr Unternehmen zugänglich zu machen und seine weltweite Präsenz weiter auszubauen. Zu den Investoren der C-Serien-Finanzierungsrunde zählen ICONIQ Growth, Accel, Atlassian, Dragoneer, GIC, Salesforce Ventures und TCV.

Seit Miro im April 2020 seine B-Serien-Finanzierungsrunde mit 50 Mio. US-Dollar abschloss, hat das Unternehmen seine Nutzerbasis um 500 % (von 5 Mio. auf 30 Mio.) und seine zahlende Kundenbasis um 550 % (von 20.000 auf 130.000 ausgebaut).

Miro ist ein Pionier in der Kategorie der visuellen Zusammenarbeit. Es bringt Teams an einem gemeinsamen Arbeitsplatz online zusammen, der als leere Leinwand zur Lösung komplexer Aufgaben, zur Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen, Verbesserung von Prozessen und zum Austausch von Ideen startet und diese auf agile Weise zum Leben erweckt. Die Plattform ermöglicht eine neue Arbeitsweise, bei denen Teams schnell und umfassend – ortsunabhängig – durch mehr als 100 App-Integrationen und fast tausend Vorlagen, die Teams einen schnellen Start ermöglichen, zusammenarbeiten können.

„Die Vision Miros besteht seit mehr als einem Jahrzehnt darin, eine grenzenlose Leinwand für die bessere Zusammenarbeit zu schaffen, sowohl vor Ort als auch online und so Unternehmen dabei zu helfen, die Kreativität voll zu entfalten und sinnvolle Ergebnisse zu erzielen", sagte Andrey Khusid, Mitbegründer und CEO von Miro. „Wir sind überzeug, dass unsere Plattform heute wichtiger als je zuvor ist, da Unternehmen weltweit ihre Arbeitsweise neu definieren und nach neuen Wegen suchen, ihre Mitarbeiter einzubinden und so isoliertes Denken abzuschaffen. Täglich nutzen tausende von Unternehmen die Miro-Plattform zur Nutzung der vollen Kraft der Zusammenarbeit, zur Förderung neuer Ideen, zur Lösung komplexer Probleme und für die Einführung neuer Produkte in die Märkte. Der ‚Miro-Weg‘ ist unserer Meinung nach der Funke, der es Teams ermöglicht, Visionen umzusetzen und Chancen in Tatsachen zu verwandeln."

Mit seiner fortschrittlichen Plattform für die Zusammenarbeit hilft Miro Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und Universitäten bei der Bewältigung komplexer Herausforderungen, die Millionen von Menschenweltweit in kritischen Zeiten des Wandels betreffen können. Die Kunden von Miro nutzen die grenzenlose Leinwand, um dringend benötigte medizinische Behandlungen in den Märkten einzuführen, kategoriedefinierende Produkte zu entwickeln und neue Wege des Lernens zu gestalten.

Zu den Kunden von Miro zählen viele der innovativsten Unternehmen der Welt – darunter Cisco, Dell, Deloitte, HP, Kaiser Permanente, Liberty Mutual, Okta und andere. Miro bedient derzeit 20 Unternehmenskunden, die jeweils mehr als 1 Million US-Dollar pro Jahr bezahlen.

Zu den wichtigsten Errungenschaften des Unternehmens in den letzten 12 Monaten gehören:

  • Die Verdoppelung der Zahl der Mitarbeiter von 585 auf über 1.200.

  • Die Eröffnung fünf neuer Hubs, darunter in Berlin, München, London, Sydney und Tokio, wodurch die globale Präsenz auf 11 Hubs weltweit erweitert wurde.

  • Die Vertiefung von Partnerschaften durch die Einführung neuer Integrationen mit Atlassian, Cisco, Google Workspace, Microsoft Teams, Zoom und anderen, damit Benutzer die visuelle Ebene der Zusammenarbeit von Miro als Erweiterung ihrer bestehenden Arbeitsabläufe, Werkzeuge und Prozessen nutzen können.

„Seit unserer ersten Investitionsrunde konnte Miro mit starker Dynamik, beherzter Marktführerschaft und unglaublicher Produktgeschwindigkeit skalieren", sagte Matthew Jacobson, General Partner bei ICONIQ Growth und Miro-Vorstandsmitglied. „Wir sind überzeugt davon, dass Miro an einer starken Schnittstelle zwischen asynchroner und synchroner Aufgaben angesiedelt ist, bei denen kreative Prozesse überall angezogen und initiiert werden. Wir glauben, dass Miro mit seiner kundenorientierten Kultur gut positioniert ist, um eine Vielzahl von Anwendungsfällen in hybriden Arbeitssettings für mehr als eine Milliarde Wissensarbeiter weltweit in Angriff zu nehmen. Wir freuen uns besonders, dass wir unsere Partnerschaft mit Andrey und dem gesamten Team von Miro fortsetzen."

„Die Plattform von Miro hilft Millionen von Benutzern, Organisationen und Unternehmen weltweit visuelle kreativ zusammenzuarbeiten, Strategien zu entwickeln und umzusetzen", sagte Alex Kayyal, SVP und Managing Partner bei Salesforce Ventures. „In dieser vollständig digitalen, ortsunabhängigen Arbeitswelt es die Mission Miros, eine wirkungsvolle Art der Zusammenarbeit in hybride Arbeitsumgebungen zu bringen, von großer Tragweite. Die Produktorientierung, das schnelle Wachstum und das Ökosystem für die Community des Unternehmens sind beeindruckend und wir betrachten Miro als ein generationenübergreifendes Unternehmen, das ein disruptives Element im Bereich Produktivität darstellt."

„Miro ist Teil einer einzigartigen Kategorie von Unternehmen: derer, die ihren Erfolg auf soliden Geschäftsgrundlagen und produktorientiertem Wachstum aufgebaut haben", sagte John Doran, General Partner bei TCV. „Globale Organisationen nutzen die Plattform, um Teams zu engagieren und auf sinnvollere Weise zusammenzuarbeiten. Dies gilt für Anwendungsfälle, die von der Entwicklung von Produkten über die Verwaltung von Geschäftsumwandlungen bis hin zur effizienten und produktiven Umsetzung komplexer Prozesse reichen. Die Plattform zur Zusammenarbeit von Miro ist intuitiv, zugänglich und zweckgebunden entwickelt. Sie ermöglicht es, dass alle Mitglieder eines Teams, an einem Tisch zusammenkommen können, um gemeinsam Dinge zu schaffen. Dadurch positioniert sich Miro als kritisches Element des neuen Software-Stack, in dem moderne, hybride Arbeitsmodelle vorangetrieben werden."

„Unternehmen erleben einen unbestreitbaren Wandel der Art der Zusammenarbeit in Teams, um Geschäftsziele und -vorgaben zu erreichen, und eifern nach Technologien, die eine stärkere Zusammenarbeit und eine verstärkte Interaktion fördern können", sagte Chris Hecht, Head of Corporate Development von Atlassian.„Miro bietet Unternehmen eine Technologie, die die Art und Weise der Arbeit wirklich verändern kann, um mehr zu schaffen, mehr aufzubauen und gemeinsam mehr zu erreichen."

Weitere Investoren sind Howie Liu (Mitgründer und CEO, Airtable), Andrew Ofstad (Mitgründer, Airtable), Frank Slootman (Vorsitzender und CEO, Snowflake) und Dan Springer (CEO, DocuSign).

Miro und das Miro-Logo sind Marken der RealtimeBoard, Inc. in den Vereinigten Staaten und in Jurisdiktionen weltweit. Alle anderen hierin verwendeten oder erwähnten Marken, Handelsnamen oder Dienstleistungsmarken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.

Über Miro

Miro ist eine Plattform für die visuelle Zusammenarbeit online, die entwickelt wurde, um Kreativität zu entfalten und Innovation in Teams aller Art zu beschleunigen. Die grenzenlose Leinwand der Plattform ermöglicht es Teams, ansprechende Schulungen und Meetings zu leiten, Produkte zu entwerfen, Ideen auszutauschen und vieles mehr. Miro hat seinen Hauptsitz in San Francisco und Amsterdam und bedient 30 Mio. Nutzer weltweit, einschließlich 99 % der Fortune 100. Miro wurde 2011 von Andrey Khusid und Oleg Shardin gegründet und beschäftigt derzeit mehr als 1.200 Mitarbeiter an 11 Standorten weltweit. Wenn Sie mehr erfahren wollen, besuchen Sie bitte https://miro.com./index/.

Über ICONIQ Growth

ICONIQ Growth arbeitet mit außergewöhnlichen Unternehmern und Führungskräften zusammen, die Wandel und Veränderungen weltweit vorantreiben. Wir lassen uns von Visionären inspirieren, die die Zukunft ihrer Branchen definieren, indem sie dauerhafte Unternehmenskulturen aufbauen. Unsere einzigartige Investmentplattform nutzt die Leistungsfähigkeit des dynamischen Ökosystems von ICONIQ Capital aus Gründern, Pionieren und Unternehmensführern mit dem Ziel, greifbar Werte zu schaffen und den Erfolg unserer Portfoliounternehmen von der frühen Wachstumsphase bis zum Börsengang und darüber hinaus zu verstärken. Das Innovationsportfolio von ICONIQ Growth umfasst Adyen, AirBnB, Alibaba, Alteryx, Automattic, BambooHR, Braze, Chime, Collibra, Coupa, Datadog, Docusign, Gitlab, Marqeta, Miro, Procore, Red Ventures, Relativity, ServiceTitan, Snowflake, Sprinklr, Truckstop, Uber, Wolt und Zoom, und weitere Unternehmen. Weitere Informationen und eine vollständige Liste der Portfoliounternehmen finden Sie unter https://iconiqgrowth.com/.

Über Salesforce Ventures

Salesforce Ventures ist die globale Investmentsparte von Salesforce und konzentriert sich auf die Partnerschaft mit den zielstrebigsten Technologieunternehmen in jeder Phase ihrer Entwicklung. Seit 2009 hat Salesforce Ventures über 3 Mrd. US-Dollar in über 400 führende Unternehmen investiert, darunter Databricks, DocuSign, Guild Education, Hopin, monday. com, nCino, Snowflake, Snyk, Stripe, Tanium und Zoom. Salesforce Ventures bietet Portfoliounternehmen einen konkurrenzlosen Zugang zu Salesforce, einem der am schnellsten wachsenden Unternehmenssoftwareunternehmen der Welt. Dies umfasst auch die strategische Beratung, Kundeneinweisungen und das stärkste Cloud-Ökosystem. Salesforce Ventures hat in mehr als 25 Ländern mit Niederlassungen weltweit investiert, darunter in San Francisco, Irvine, New York, London, Tokio und Sydney. Folgen Sie @SalesforceVC und erfahren Sie mehr unter salesforce.com/ventures.

Über TCV

TCV wurde 1995 mit einer klaren Vision gegründet: Chancen auf dem Technologiemarkt durch einen spezialisierten und dauerhaften Fokus auf Investitionen in wachstumsstarke Unternehmen zu nutzen. Das Unternehmen hat seit seiner Gründung eine Erfolgsbilanz bei der Unterstützung von börsennotierten und privaten Unternehmen aufgebaut, die sich zu vorherrschenden Akteuren der Branchen für Internet, Software, FinTech und Unternehmens-IT entwickelten. Bis heute hat TCV über 16 Mrd. US-Dollar investiert und hat CEOs bei mehr als 145 Börsengängen und strategischen Übernahmen unterstützt. TCV hat in Spitzentechnologieunternehmen wie Airbnb, Believe, Brex, Dream Sports, FarEye, Mollie, Nubank, Razorpay, RELEX Solutions, Revolut, RMS, Sportradar, Spotify, Trade Republic, The Pracuj Group und Zepz investiert. TCV führte erfolgreich über 350 Investitionen unterschiedlicher Struktur durch, unter anderem für die Mittel- und Spätphasen sowie für börsennotierte Unternehmen, und besitzt Büros in Menlo Park, New York und London. Weitere Informationen über TCV einschließlich einer vollständigen Liste der Investitionen finden Sie auf https://www.tcv.com/.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220105005397/de/

Contacts

Allison Menozzi
Miro
allison@miro.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.