Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 44 Minuten

Mit einem Minus von 42 % ist diese Dow-Aktie ein echter Kauf im Mai

Walt Disney Shop Disney-Aktie
Walt Disney Shop Disney-Aktie

Die Aktie der Walt Disney Company (WKN: 855686,-3,08 %) hat eine Achterbahnfahrt hinter sich: Sie stürzte zu Beginn der Pandemie ab, erholte sich im Laufe des Jahres 2020 und stürzte dann Anfang 2021 erneut ab. Insgesamt ist die Aktie seit ihrem Höchststand im Januar 2021 um 42 % gefallen.

Die Anleger machen sich Sorgen um das Unternehmen, da sich das Verbraucherverhalten weltweit schnell und ungleichmäßig entwickelt. Unabhängig von den kurzfristigen Herausforderungen, die die Steuerung eines globalen Unternehmens während einer Pandemie mit sich bringt, sind Disneys langfristige Aussichten hervorragend.

Das Streaming-Segment gewinnt an Zugkraft

Der Kern von Disneys Geschäft ist ein Schatz an eigenen Figuren und Geschichten, die die Verbraucher seit Jahrzehnten begeistern. Das schwer zu reproduzierende geistige Eigentum fließt in Disneys Themenparks, Filme, Serien, Merchandise-Artikel, Kreuzfahrtschiffe, Hotels und vieles mehr ein. Das entscheidende Element des Geschäfts basiert auf urheberrechtlich geschützten Inhalten. Das bedeutet, dass Konkurrenten nicht in sein Geschäft eingreifen können, ohne Jahrzehnte und Milliarden von Dollar in den Aufbau einer Reihe von Figuren und Geschichten zu investieren, die die Verbraucher begeistern.

DISNEY UMSATZ (VIERTELJÄHRLICH). DATEN VON YCHARTS.

Aber das letzte Jahrzehnt war schwierig. Disney musste die Umstellung seines alten Kabelfernsehgeschäfts auf Streaming bewältigen. Die alte Methode war ein Segen für das Haus der Maus, sodass es darauf achtete, nicht vorschnell auf Streaming umzusteigen. Dennoch hat es sich 2019 ganz dem Streaming verschrieben und seinen Service Disney+ gestartet. Seit dem 1. Januar hat der Dienst 130 Millionen Abonnenten und das gesamte Streaming-Segment (zu dem auch Hulu und ESPN+ gehören) hat 196,4 Millionen Abonnenten.

Das Management prognostiziert, dass Disney+ bis 2024 zwischen 230 und 260 Millionen Abonnenten erreichen und profitabel sein wird. Immerhin hat Netflix im Jahr 2021 die Marke von 200 Millionen Abonnenten überschritten und in diesem Jahr einen Umsatz von 29,7 Mrd. US-Dollar erzielt. Im Jahr 2019, bevor das Coronavirus den Betrieb unterbrochen hat, lag der Umsatz von Disney bei 69,6 Mrd. US-Dollar. Disney ist die Heimat ikonischer Franchises wie Pixar, Star Wars, Marvel und Mickey Mouse und kann die Erfolge von Netflix durchaus erreichen und übertreffen.

Die Themenparks stehen stärker da als zuvor

Im Jahr 2019 erwirtschafteten die Disney-Themenparks 24,7 Mrd. US-Dollar Umsatz und 6,1 Mrd. US-Dollar Betriebsgewinn. Natürlich hat die Pandemie das Geschäft erschüttert, aber es geht wieder aufwärts und ist wichtiger denn je. In dem kürzlich abgeschlossenen Quartal, das im Januar endete, erwirtschaftete Disneys Freizeitparksparte 7,2 Mrd. US-Dollar Umsatz und 2,5 Mrd. US-Dollar Betriebsergebnis. Trotz selbst auferlegter Kapazitätsbeschränkungen ist das Segment auf dem besten Weg, die Zahlen für 2019 in den Schatten zu stellen.

DISNEY JÄHRLICHE OPERATIVE EINNAHMEN. DATEN VON YCHARTS.

Als die Parks gezwungen waren, für Gäste zu schließen, hat das Management mehrere Verbesserungen entwickelt und umgesetzt. Dazu gehören ein digitales Reservierungssystem, das es dem Unternehmen ermöglicht, die Besucherzahlen effektiv zu verwalten, mobile Bestellungen an den Essens- und Konzessionsständen und Premiumfunktionen wie Genie+, mit dem die Gäste für das Überspringen der Warteschlangen bezahlen können.

Das bedeutet wahrscheinlich, dass die Parks von nun an profitabler sein werden als vor Ausbruch der Pandemie. Die nahe Zukunft könnte unbeständig sein, da sich das Verbraucherverhalten mit den COVID-19-Trends ändert. Langfristig jedoch werden Disneys einzigartige und wertvolle Werte die Verbraucher in großer Zahl anziehen. Und der Absturz der Aktie um 44 % von ihrem Höchststand macht diese Investition nur noch wertvoller.

Der Artikel Mit einem Minus von 42 % ist diese Dow-Aktie ein echter Kauf im Mai ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Parkev Tatevosian auf Englisch verfasst und am 05.05.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Parkev Tatevosian hat Positionen in Netflix und Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Netflix und Walt Disney. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2024 $145 Calls auf Walt Disney und Short Januar 2024 $155 Calls auf Walt Disney.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.