Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 18 Minuten
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,75 (+0,58%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,42 (-0,48%)
     
  • BTC-EUR

    40.317,77
    -990,55 (-2,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.193,48
    -32,05 (-2,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,93 (-0,91%)
     
  • S&P 500

    4.432,99
    -40,76 (-0,91%)
     

Milrem Robotics und MSI-Defence Systems Limited präsentieren unbemannte kinetische UAV-Lösungen

·Lesedauer: 3 Min.

LONDON, September 13, 2021--(BUSINESS WIRE)--MSI-Defence Systems Limited (MSI-DSL), der Entwickler von hochmodernen Waffen- und Unterwassersystemen, und der in Europa führende Robotik- und Entwickler für autonome Systeme, Milrem Robotics, präsentieren auf der DSEI 2021 gemeinsam hochmobile, unbemannte kinetische UAV-Systeme.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210913005672/de/

Utilising Milrem Robotics’ THeMIS unmanned ground vehicles (UGV) integrated with MSI-DSL’s Remote Weapon Systems (RWS) and Electrical Optical Sensor Systems the companies are offering a step change in countering mini-UAV, loitering munitions or other small difficult to detect airborne targets. (Photo: Business Wire)

Mit dem Einsatz der unbemannten Landfahrzeuge (UGV) THeMIS von Milrem Robotics, die mit den Fernwaffensystemen (RWS) und den elektro-optischen Sensorsystemen von MSI-DSL ausgestattet sind, bieten die Unternehmen einen entscheidenden Fortschritt bei der Bekämpfung von Mini-Drohnen, herumfliegender Munition und anderen kleinen, schwer zu erkennenden Zielen in der Luft.

Die hochmobilen, unbemannten C-UAS-Systeme sind in der Lage, Nutzlasten von 7,62 bis 30 mm zu tragen, einschließlich der Northrop Grumman M230-Kanone sowie Thales LMM-Raketen. Zudem sind sie in der Lage, größere Bedrohungen aus der Luft sowie Bodenziele – selbst wenn diese gepanzert sind – zu finden und zu bekämpfen. Und das alles, ohne dass der Bediener diesen Bedrohungen ausgesetzt ist.

„MSI-DSL und Milrem sind bestrebt, dem Bediener ein hochgradig einsatzfähiges System mit einzigartiger Durchschlagskraft und Überlebensfähigkeit zur Verfügung zu stellen. Der autonome Charakter des Systems ermöglicht es dem Bediener, in einem weiten Bereich zu erkennen, zu identifizieren, zu entscheiden und zu handeln, ohne den Bediener in Bereiche mit übermäßigem Risiko zu bringen", so Russell Gregory, Leiter für Strategie, industrielle Beziehungen und Marktentwicklung bei MSI-DSL.

„In den vergangenen Konflikten kamen vermehrt Drohnen und Herumflugmunition gegen verschiedene militärische Ziele zum Einsatz. Durch die Verwendung dieser Art von Ausrüstung sind die Konflikte auf niedriger Ebene tödlicher geworden. Der Einsatz unbemannter Bodensysteme mit intelligenten Funktionen zur Bekämpfung dieser neuen Bedrohungen trägt dazu bei, den Schutz der Streitkräfte zu erhöhen, den taktischen Einheiten Flexibilität bei der Bekämpfung von Luft- und/oder Landzielen zu geben und letztlich die Zahl der Todesopfer zu verringern", so Hauptmann a.D. Jüri Pajuste, Direktor für Forschung und Entwicklung im Verteidigungsbereich bei Milrem Robotics.

Die unbemannten C-UAS-Plattformen bieten einen hochwirksamen Schutz sowohl für taktische als auch für statische Einsatzorte und kritische Infrastrukturen.

Das erste gemeinsam entwickelte System wird vom 13. bis 14. September auf der DSEI 2021 in London am Stand von Milrem Robotics (Nr. H4-122) ausgestellt.

Milrem Robotics ist der führende europäische Entwickler und Systemintegrator für Robotik und autonome Systeme mit Niederlassungen in Estland, Schweden, Finnland und seit kurzem auch in den Niederlanden.

Das Unternehmen leitet das iMUGS-Konsortium, das im Rahmen des Europäischen Programms für industrielle Entwicklung im Verteidigungsbereich (EDIDP) der Europäischen Kommission 30,6 Mio. EUR für die Entwicklung eines standardisierten europäischen unbemannten Bodensystems erhalten hat.

MSI-Defence Systems Limited ist ein weltweit führender Anbieter von Waffensystemen kleinen/mittleren Kalibers.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210913005672/de/

Contacts

Gert Hankewitz
gert.hankewitz@milrem.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.