Deutsche Märkte geschlossen

Migration innerhalb der EU so hoch wie nie zuvor

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Migration zwischen den EU-Ländern hat einen Rekordwert erreicht. Rund 17,6 Millionen EU-Bürger lebten 2018 in einem anderen Mitgliedsstaat, wie die EU-Kommission am Donnerstag mitteilte. Die beliebtesten Zielländer waren Deutschland und Großbritannien, gefolgt von Spanien, Italien und Frankreich.

Mehr als zwei Drittel der EU-Migranten waren demnach im erwerbsfähigen Alter. Damit lebten mehr als vier Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung auf Dauer oder zeitweise im EU-Ausland. Litauen, Rumänien, Kroatien, Lettland und Estland hatten gemessen an der Einwohnerzahl die größte Abwanderung von Menschen im erwerbsfähigen Alter.