Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.737,36
    -100,04 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.918,09
    -18,48 (-0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    37.986,40
    +211,02 (+0,56%)
     
  • Gold

    2.406,70
    +8,70 (+0,36%)
     
  • EUR/USD

    1,0661
    +0,0015 (+0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.450,07
    -111,25 (-0,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.345,92
    +33,30 (+2,54%)
     
  • Öl (Brent)

    83,24
    +0,51 (+0,62%)
     
  • MDAX

    25.989,86
    -199,58 (-0,76%)
     
  • TecDAX

    3.187,20
    -23,64 (-0,74%)
     
  • SDAX

    13.932,74
    -99,63 (-0,71%)
     
  • Nikkei 225

    37.068,35
    -1.011,35 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    7.895,85
    +18,80 (+0,24%)
     
  • CAC 40

    8.022,41
    -0,85 (-0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.282,01
    -319,49 (-2,05%)
     

Michelin-Restaurantführer vergibt wieder Sterne an Spitzenküchen

HAMBURG (dpa-AFX) -Wer sind die talentiertesten Köchinnen und Köche in Deutschland und wo lohnt sich eine Einkehr ganz besonders? Antworten auf diese Fragen geben die Macher des Gourmetführers "Guide Michelin" am Dienstag in Hamburg. Am Abend (19.00 Uhr) wird in der Hansestadt bekannt gegeben, welche Spitzenküchen sich erneut einen oder mehrere Sterne erkocht haben und welche vielleicht sogar welche abgeben müssen. Drei Sterne sind die höchste Auszeichnung. Zudem werden grüne Sterne für nachhaltige Kochkunst verliehen. Wer diese Auszeichnung bekommt, der achtet unter anderem besonders auf saisonale und regionale Produkte sowie artgerechte Tierhaltung und Müllvermeidung.

Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland 334 Restaurants mit Michelin-Sternen - 10 Häuser gehörten zur Liga der Drei-Sterne-Restaurants, 50 Häuser hatten zwei Sterne und 274 Restaurants verfügten über einen Stern. Die Verleihung der Michelin-Sterne 2024 am Dienstagabend wird live auf YouTube übertragen. Der "Guide Michelin" gilt neben dem "Gault&Millau" als wichtigster Gourmetführer Deutschlands.