Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 20 Minute
  • Nikkei 225

    26.170,30
    -841,03 (-3,11%)
     
  • Dow Jones 30

    34.168,09
    -129,61 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    32.105,95
    -1.489,21 (-4,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    818,88
    -36,93 (-4,31%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.542,12
    +2,82 (+0,02%)
     
  • S&P 500

    4.349,93
    -6,52 (-0,15%)
     

mic AG: Vollständige Übernahme der faytech AG - Gruppenumsatz von ca. EUR 100 Mio. in 2022 geplant

·Lesedauer: 7 Min.

DGAP-News: mic AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Kapitalerhöhung
27.12.2021 / 09:37
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

- Kaufvertrag zur 100%igen Akquisition der faytech AG zum 01.01.2022 unterzeichnet

- mic AG mit neuer Prognose eines (pro-forma) Gruppenumsatzes von ca. EUR 100 Mio. in 2022

- Finanzierung der Transaktion aus Eigenmitteln geplant

- Verstärkung des operativen Vorstands der mic AG durch Arne Weber und Peter Trosien ab dem Tag des Closings


München, 27.12.2021 - Die mic AG (Börsenkürzel: M3BK, ISIN: DE000A254W52) hat am 24.12.2021 den Kaufvertrag zur Übernahme sämtlicher Aktien an der faytech AG ("faytech"), Witzenhausen, unterschrieben. Verkäufer waren dabei 40 Einzelpersonen und Unternehmen um den Gründer und Vorstand der faytech AG, Herrn Arne Weber. faytech ist einer der führenden Hersteller von Touch-Lösungen und -Technologie im industriellen Umfeld und für den Point-of-Sale (POS). Entwicklung und Vertrieb der faytech-Produkte finden in Deutschland, China und den USA statt. Die Produktion befindet sich ganz überwiegend an zwei Standorten in China.

Das Term Sheet für die Übernahme wurde am 29.07.2021 geschlossen und veröffentlicht. Seither hat die mic AG parallel zur Durchführung der Due Diligence und Verhandlung des finalen Kauf- und Einbringungsvertrages zusammen mit der faytech AG und der 100%igen mic-Tochtergesellschaft Pyramid Computer GmbH am gemeinsamen Geschäftsmodell und der besten Herangehensweise zur Hebung der vorhandenen Synergien gearbeitet.

"Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam mit der Pyramid Computer GmbH und dem Team der mic AG ein wegweisendes Kompetenz- und Innovationszentrum für P.O.S.-, QSR- und industrielle Touchgeräte aufbauen können. Gemeinsam haben wir das Potenzial, in mehreren lukrativen Marktnischen zum Weltmarktführer aufzusteigen", so Arne Weber, Vorstand der faytech AG.

"Da sich beide Unternehmen mit ihren Geschäftsführern (Josef Schneider, Pyramid und Arne Weber, faytech) schon einige Jahre operativ kennen, haben wir alle Chancen, das Wachstum der kombinierten Unternehmen zu beschleunigen und Synergien, insbesondere in Einkauf und Fertigung, zu heben. Wir freuen uns darauf, mit den großartigen Mitarbeitern von Pyramid und mic zusammenzuarbeiten - um voneinander und miteinander zu lernen und uns noch weiter zu verbessern", so Peter Trosien, CEO der faytech AG.

Die Gegenleistung für den Erwerb der faytech besteht aus einer Bar- und einer Aktienkomponente. Der Kaufpreis ist auf den Maximalbetrag von EUR 15,86 Mio. begrenzt und richtet sich nach dem Mittelwert aus dem 0,75-fachen Umsatz und dem 6,95-fachen EBIT der faytech-Gruppe im Geschäftsjahr 2021. Die dafür heranzuziehenden Zahlen werden vom Abschlussprüfer der mic AG festgestellt. Die Barkomponente beträgt maximal EUR 4,53 Mio. Für die Aktienkomponente wird die mic AG nach finaler Ermittlung der relevanten Zahlen für 2021 im zweiten Halbjahr 2022 eine Sachkapitalerhöhung durchführen. Der Ausgabebetrag je Aktie wird sich voraussichtlich auf EUR 3,30 belaufen und kann bei Unterschreiten eines bestimmten Durchschnittskurses der mic-Aktie vor der Kaufpreisfestellung auf EUR 2,97 reduziert werden. Alle im Rahmen der Aktienkomponente auszugebenden Aktien unterliegen einer Lock-up-Frist von ca. zwei Jahren ab Closing.

Die Barkomponente wird aus bestehenden Barmitteln der mic AG geleistet, so dass weder eine Kreditfinanzierung noch eine Barkapitalerhöhung notwendig sind.

Darüber hinaus wurde für die Verkäufer ein Earn Out in Höhe von maximal EUR 7,14 Mio. vereinbart, der sich nach den faytech-Geschäftszahlen für 2022 sowie den Geschäftszahlen der mic-Gruppe inklusive faytech für 2023 richtet. Der Earn Out wird in mic-Aktien zu einem fixen Ausgabepreis von EUR 3,30 gewährt.

"Mit der erfolgreichen Durchführung der faytech-Akquisition erreichen wir bereits den nächsten Level der Unternehmensentwicklung. Wir werden internationaler, dynamischer und steigern unsere Wahrnehmung am Produkt- sowie Kapitalmarkt. Als profitables Unternehmen mit einem erwarten Umsatz von EUR 100 Mio. wird Pyramid/faytech künftig sowohl innerhalb der Branche als auch bei Investoren eine deutlich größere Rolle spielen und mehr Aufmerksamkeit genießen", so Andreas Empl, Vorstand der mic AG.

Mit dem Closing der Transaktion, das im Januar 2022 erwartet wird, sollen die beiden faytech-Vorstände Arne Weber und Peter Trosien neben Andreas Empl und Josef Schneider zu weiteren Vorständen der mic AG bestellt werden. Arne Weber und Peter Trosien verbleiben zudem im Vorstand der faytech AG. Wirtschaftlich wird die faytech von der mic AG zum 01.01.2022 übernommen.

Über die faytech AG:

Die faytech AG, Witzenhausen, ist einer der führenden Hersteller von Touchscreen-Geräten für P.O.S. (Point-of-Sale und Point-of-Service)-Anwendungen mit weltweiten Produktionskapazitäten, vor allem in Shenzen, China und am zweiten Produktionsstandort in Suining, China.

Mit über 350 Mitarbeitern werden alle angebotenen Touch-Geräte von der faytech AG selbst entwickelt und hergestellt. Im Jahr 2013 wurde faytech North America als partnerschaftliches Unternehmen gegründet, um das Wachstum im US-Markt zu festigen. Aufgrund der großen Nachfrage wurden im Jahr 2018 sowohl in Indien als auch in Japan Büros eröffnet. Zu den faytech-Kunden zählen namhafte Untertnehmen wie Bechtle, Bosch, Continental, Dell, Honeywell, Komatsu, Qualcomm, Siemens und Unilever.

Der Gründer, Hauptaktionär und Vorstand mit Wohnsitz in China, Arne Weber, wird durch den CEO, Peter Trosien, aus Deutschland heraus unterstützt.

Über Pyramid Computer GmbH:

Die Pyramid Computer GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der mic AG, gilt als Pionier für den digitalen Marktplatz. Das süddeutsche Unternehmen ist ein führender Entwickler und Hersteller von IT-Lösungen für den Einzelhandel sowie den Finanz- und Industriesektor.

Die kundenspezifischen Hardware-Lösungen umfassen interaktive Kiosk-Systeme, Netzwerke & Sicherheit sowie weitere IT-Lösungen. 1985 gegründet, ist Pyramid heute in Segmenten wie z. B. Restaurants der weltweit führende Hersteller von Self-Service-Terminals - mehr als 40.000 Kiosk-Systeme wurden bereits an namhafte globale Unternehmen ausgeliefert. Kundennähe, Flexibilität, Modularität kombiniert mit Innovation garantieren minimale Markteinführungszeiten und Best-in-Class-Lösungen für den schnell wachsenden Markt der digitalisierten Marktplätze.

Mehr als 130 Mitarbeiter sind am Hauptsitz in Freiburg im Breisgau und am Produktions- und Logistikstandort in der Nähe von Erfurt tätig. Die Geschäftsführung liegt bei Josef Schneider, der seit dem Einstieg der mic AG als Gesellschafterin auch deren Vorstand angehört, sowie Stefan Brückner. Die beiden Pyramid-Gründer Frieder Hansen und Niko Hensler bleiben der Gruppe als Aktionäre der mic AG verbunden.

Über die mic AG:

Die mic AG ist seit Oktober 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und seit März 2017 in das Scale-Segment einbezogen (Börsenkürzel: M3BK, ISIN: DE000A254W52). Unter https://www.mic-ag.eu erhalten interessierte Anleger weitere Informationen zur mic AG.

Weitere Informationen:
www.mic-ag.eu
www.pyramid.de

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:
Der Begriff EBIT wird verwendet als Summe aus Umsatzerlöse, Veränderung des Bestands an fertigen und unfertigen Erzeugnissen, Andere aktivierte Eigenleistungen und Sonstige betriebliche Erträge, abzüglich Materialaufwand, Personalaufwand, Abschreibungen und Sonstige betriebliche Aufwendungen.

Kontakt mic AG:
Andreas Empl
Vorstand
Sendlinger-Tor-Platz 8
80336 München
Tel: +49 89 244192 200
Fax: +49 89 244192 230
info@mic-ag.eu
www.mic-ag.eu

ISIN: DE000A254W52 | WKN: A254W5 | Symbol: M3BK


27.12.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

mic AG

Sendlinger-Tor-Platz 8

80336 München

Deutschland

Telefon:

+49 89 244192 200

Fax:

+49 89 244192 230

E-Mail:

info@mic-ag.eu

Internet:

www.mic-ag.eu

ISIN:

DE000A254W52

WKN:

A254W5

Indizes:

Scale30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1262379


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.