Deutsche Märkte geschlossen

Mexikos Präsident sagt Kanada Dialog über Energie und Bergbau zu

MEXIKO-STADT (dpa-AFX) -Im Streit um die protektionistische Energie- und Bergbaupolitik seiner Regierung hat der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador Kanadas Premierminister Justin Trudeau seine Dialogbereitschaft zugesagt. Er werde die betroffenen kanadischen Unternehmen zu Gesprächen empfangen, sagte er am Mittwoch nach einem bilateralen Treffen in Mexiko-Stadt. "Wir versuchen, die Probleme zu lösen", sagte er weiter.

Der linksnationalistische López Obrador, der seit 2018 die zweitgrößte lateinamerikanische Volkswirtschaft führt, setzt auf eine stärkere staatliche Rolle im Energiebereich. Die USA und Kanada werfen Mexiko vor, private Firmen aus dem Ausland gegenüber mexikanischen Staatskonzernen zu benachteiligen. Beide Regierungen haben bereits Konsultationen mit Mexiko im Rahmen des Nordamerika-Freihandelsabkommens USMCA angestrengt.

Im Anschluss an den Nordamerika-Gipfel am Dienstag mit US-Präsident Joe Biden waren López Obrador und Trudeau am Mittwoch zu bilateralen Gesprächen im Mexikos Nationalpalast zusammengekommen. Hauptthemen waren dabei auch Migration und Klima.