Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 3 Minuten

Metalcorp Group mit zufriedenstellendem Ergebnis 2020: vorläufiges Konzern-EBITDA beträgt 32,4 Mio. Euro

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: Metalcorp Group S.A. / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
22.02.2021 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Metalcorp Group mit zufriedenstellendem Ergebnis 2020: vorläufiges Konzern-EBITDA beträgt 32,4 Mio. Euro

Luxemburg, 22. Februar 2021 - Die Metalcorp Group S.A., ein weltweit aktiver Dienstleister für die Beschaffung, Logistik und den Handel von Stahl und Nichteisen-Metallen sowie ein führender unabhängiger Produzent von Walzbarren aus Sekundäraluminium in Europa, erzielte im Geschäftsjahr 2020 in einem herausfordernden Umfeld ein zufriedenstellendes Ergebnis. Die Priorität des Unternehmens bestand darin, die Sicherheit seiner Mitarbeiter zu gewährleisten und gleichzeitig die Produktions- und Warenströme aufrechtzuerhalten. Metalcorp ist dankbar für den enormen Einsatz seiner Teams und die Unterstützung seiner Kunden und Lieferanten, die es dem Konzern ermöglicht haben, dies zu erreichen.

In den 12 Monaten bis zum 31. Dezember 2020 erzielte Metalcorp einen vorläufigen Umsatz von 405,1 Mio. Euro (Vorjahr: 541 Mio. Euro) und ein vorläufiges EBITDA von 32,4 Mio. Euro (Vorjahr: 36,1 Mio. Euro). Das vorläufige EBIT betrug 31 Mio. Euro (Vorjahr: 34,2 Mio. Euro). Die vorläufige Konzernbilanzsumme lag bei 522 Mio. Euro (Vorjahr: 522,9 Mio. Euro), während das vorläufige Konzerneigenkapital von 155,6 Mio. Euro auf 160,6 Mio. Euro stieg, was einer vorläufigen Konzerneigenkapitalquote von 30,8 % (Vorjahr: 29,7 %) entspricht.

Bedingt durch die COVID-19 Pandemie waren die Aktivitäten durch niedrigere Metallpreise, ein reduziertes Automobilgeschäft im April und Mai und eine unter den Planungen liegende Aluminiumproduktion im Zeitraum von Juni bis August gekennzeichnet. Das trotzdem zufriedenstellende Ergebnis unterstreicht den Erfolg des risikoaversen Geschäftsmodells in einem solchen Umfeld.

Für das Jahr 2021 wird ein höheres Umsatz- und Ertragsvolumen basierend auf zusätzlichen Off-Take-Vereinbarungen sowie der Bauxit-Produktion in Guinea erwartet.

Der geprüfte Konzernabschluss wird voraussichtlich im April 2021 auf der Unternehmenswebsite unter www.metalcorpgroup.com veröffentlicht werden.

Über die Metalcorp Group S.A.:
Die Metalcorp-Gruppe ist ein weltweit aktiver Dienstleister für die Beschaffung, Logistik und den Handel von Stahl und Nichteisen-Metallen (NE-Metalle) sowie ein führender unabhängiger Produzent von Walzbarren aus Sekundäraluminium in Europa. Kernkompetenz in allen Bereichen sind finanziell abgesicherte Transaktionen ohne eigenes Lagerrisiko, sogenannte "Back-to-Back-Geschäfte", welche den operativen Erfolg der Gruppe weitgehend gegen Preisrisiken absichern und andere Handelsrisiken neutralisieren. Mit ihren Tochtergesellschaften und Repräsentanzen ist die Gruppe in 18 Ländern rund um den Globus aktiv und verfügt über 4 Produktionsstätten in Europa. Die Unternehmensanleihe 2017/2022 (ISIN: DE000A19MDV0) ist im Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) und die Unternehmensanleihe 2017/2022 (ISIN: NO0010795701) ist an der Börse Oslo gelistet.

Für weitere Informationen:
Frank Ostermair, Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
+49 89 8896906-25
metalcorp@better-orange.de

Mark Nunes
Metalcorp Group S.A.
+ 352 2799 0145 55
mnunes@metalcorpgroup.com


22.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this