Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.529,39
    +39,09 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.977,90
    -6,60 (-0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    34.429,88
    +34,88 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.797,30
    -3,80 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0545
    +0,0017 (+0,16%)
     
  • BTC-EUR

    16.231,79
    +4,86 (+0,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    404,33
    +2,91 (+0,72%)
     
  • Öl (Brent)

    80,34
    -0,88 (-1,08%)
     
  • MDAX

    26.183,85
    +229,15 (+0,88%)
     
  • TecDAX

    3.137,63
    +2,81 (+0,09%)
     
  • SDAX

    12.670,76
    +115,76 (+0,92%)
     
  • Nikkei 225

    27.777,90
    -448,20 (-1,59%)
     
  • FTSE 100

    7.556,23
    -2,26 (-0,03%)
     
  • CAC 40

    6.742,25
    -11,72 (-0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.461,50
    -20,90 (-0,18%)
     

Meta Platforms: Nutzer Hui, Ergebnisse Pfui!

Meta Platforms
Meta Platforms

Meta Platforms (WKN: A1JWVX) hat ebenfalls frische Quartalszahlen präsentiert. Am Mittwoch dieser Woche legte das Managementteam rund um Mark Zuckerberg frische Zahlen vor. Der CEO kommentierte, dass man gute Fortschritte bei Reels und eine solide Nutzerentwicklung präsentieren könnt.

Die Nutzerentwicklung und neue Features mögen solide sein. Trotzdem war die Ergebnisentwicklung von Meta Platforms im dritten Quartal sehr schwach. Schauen wir uns das einmal näher an. Ob jetzt noch eine Value-These gerechtfertigt ist …?

Meta Platforms: Nutzer Hui, Ergebnisse Pfui!

Die Erlöse von Meta Platforms waren zumindest noch in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. Im dritten Quartal hat es einen Umsatz von 27,7 Mrd. US-Dollar gegeben. Ein Minus von 4 % ist trotzdem durchwachsen. Allerdings sind es die Nutzer, die sich doch recht positiv entwickelten.

Mit insgesamt 3,71 Mrd. monatlich aktiven Nutzern ist der Konzern im Jahresvergleich bei den Nutzern um 4 % gewachsen. Die Zahl der täglich aktiven Nutzer kletterte um ebenfalls 4 % im Jahresvergleich auf 2,93 Mrd. Das ist weiterhin eine breite User-Schicht, die ein solides Umsatzpotenzial generiert.

Allerdings sind es die Ergebnisse, die überaus durchwachsen ausfielen. Meta Platforms lieferte ein operatives Ergebnis von 5,66 Mrd. US-Dollar, was ca. 46 % unter dem 2021er-Ergebnis gelegen hat. Das Nettoergebnis sank um 52 % auf 4,39 Mrd. US-Dollar. Letztlich blieb es damit bei einem Ergebnis je Aktie von 1,64 US-Dollar.

Für das vierte Quartal rechnet das Management von Meta Platforms mit einem Umsatz zwischen 30 und 32,5 Mrd. US-Dollar. Zudem spricht das Management derzeit von Kosten und Investitionen in allen Bereichen, die einen neuen Investitions-Circle ausgelöst hätten. Damit adressiert man wohl auch die Investitionen in das Metaversum. Schauen wir zu guter Letzt noch, ob die Value-These intakt ist.

Noch Value in der Aktie vorhanden …?!

Im Endeffekt bleibt Meta Platforms zumindest noch profitabel. Durch Investitionen in das Metaversum und höhere Kosten allgemein sehen wir jedoch durchwachsene Ergebnisse. Auch Werbebudgets vieler Akteure sinken in dieser wirtschaftlichen Zeit. Jetzt ist jedenfalls nicht der ideale Zeitraum für den Konzern, dessen Geschäftsmodell zum Großteil auf Werbung und zukünftig auf dem Metaversum basieren soll.

Bei einem Aktienkurs von 104 US-Dollar (nach dem Q3-Zahlen-Crash) läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf Basis der jetzt präsentierten Ergebnisse jedoch bei einem Wert von ca. 16,2, was durchaus preiswert erscheint. Es steckt Value in Meta Platforms. Nur müssen Investoren gegebenenfalls darauf warten, dass sich dieser Wert in einer insgesamt besseren Wirtschaftswelt wieder zeigt.

Der Artikel Meta Platforms: Nutzer Hui, Ergebnisse Pfui! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Meta Platforms. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Meta Platforms.

Motley Fool Deutschland 2022