Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.981,91
    +99,61 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.657,03
    +16,48 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    31.261,90
    +8,77 (+0,03%)
     
  • Gold

    1.845,10
    +3,90 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0562
    -0,0026 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    27.803,25
    -57,93 (-0,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,34
    -23,03 (-3,42%)
     
  • Öl (Brent)

    110,35
    +0,46 (+0,42%)
     
  • MDAX

    29.199,95
    +165,84 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.073,26
    +27,42 (+0,90%)
     
  • SDAX

    13.197,31
    +51,87 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • FTSE 100

    7.389,98
    +87,24 (+1,19%)
     
  • CAC 40

    6.285,24
    +12,53 (+0,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.354,62
    -33,88 (-0,30%)
     

Meta Platforms: 18 % im Plus nach Q1-Zahlen! Das sind die entscheidenden Highlights

Facebook
Facebook

Die Aktie von Meta Platforms (WKN: A1JWVX) hat im Rahmen der Quartalsberichtssaison nun ebenfalls ein frisches Zahlenwerk vorgelegt. Dabei reagierte die Aktie prompt: Im späten Handel schaffen wir es auf ein Plus von über 18 %, was einem Befreiungsschlag nach der letzten Skepsis gleicht.

Offensichtlich geht das Wachstum weiter, was viele Investoren bei den Tech- und Growth-Aktien sehen wollen. Aber blicken wir nun auf die Highlights im Rahmen dieses operativen Updates, das diese Wende nun mitgebracht hat.

Meta Platforms: Ein solides Zahlenwerk!

Im Endeffekt ist der Vergleichswert mit dem vierten Quartal vermutlich der Auslöser für den Befreiungsschlag. Ich werte dieses operative Update eher als durchschnittlich. Oder als einfachen Indikator dafür, dass das Wachstum eben weitergeht. Das reicht offenbar.

Beim Umsatz kommt Meta Platforms jedenfalls auf ein Wachstum von 7 % auf 27,9 Mrd. US-Dollar. Das operative Ergebnis sank um 25 % auf 8,5 Mrd. Euro. Auch das Nettoergebnis korrigierte um 21 % auf 7,46 Mrd. US-Dollar. Mit einem Ergebnis je Aktie von 2,72 US-Dollar bleibt das soziale Netzwerk jedoch sehr profitabel. Investitionen in den Aufbau des Metaversums haben nun einmal ihren Preis.

Entscheidender ist jedoch, dass das Social-Media-Imperium auch wieder qualitativ wächst. Auf Basis der täglich aktiven Nutzer sehen wir ein Wachstum von 6 % im Jahresvergleich auf 2,87 Mrd. Bei den monatlich aktiven Nutzern kommt Meta Platforms auf ein relativ gesehen gleich hohes Wachstum von 6 % auf 3,64 Mrd., wobei Facebook alleine 1,96 Mrd. täglich aktive und 2,94 Mrd. monatlich aktive Nutzer auf sich vereint. Auch die Impressions der Werbung konnte der Konzern um 15 % steigern, der Preis je Schaltung ging jedoch um 8 % zurück. Kein Beinbruch, insbesondere im zyklischeren Werbemarkt nicht.

Die Prognose von Meta Platforms für das zweite Quartal ist ebenfalls solide mit einem Umsatz zwischen 28 und 30 Mrd. US-Dollar. Zudem betont das Management, dass man noch 29,4 Mrd. US-Dollar im Rahmen des aktuellen Aktienrückkaufprogramms übrig hat. Das ist, wie gesagt, sehr solide.

Aktie zwischenzeitlich sehr günstig!

Meta Platforms ist für mich auch eine dieser Tech-Aktien, bei denen der breite Markt zuletzt komplett eine Wachstumsperspektive ausgepreist hat. Wenn wir das Ergebnis je Aktie auf ein Gesamtjahr hochrechnen, so kämen wir immer noch auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von gerade einmal 20, was für die Growth-Perspektive allgemein und den Megatrend des Metaversums sehr preiswert erscheint.

Mit dem Zahlenwerk für das erste Quartal im neuen Geschäftsjahr 2022 hat das Management jedenfalls einen Turnaround eingeläutet. Wie weit es gehen kann? Warten wir ab, was das Wachstum in den kommenden Wochen und Monaten beziehungsweise Quartalen bringt. Die Bewertung besitzt jedenfalls weiterhin einen Discount.

Der Artikel Meta Platforms: 18 % im Plus nach Q1-Zahlen! Das sind die entscheidenden Highlights ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Meta Platforms. Randi Zuckerberg, eine frühere Leiterin der Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook sowie Schwester von Meta Platforms CEO Mark Zuckerberg, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Meta Platforms.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.