Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 52 Minuten
  • DAX

    15.176,47
    +46,96 (+0,31%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.974,08
    +33,62 (+0,85%)
     
  • Dow Jones 30

    33.821,30
    -256,33 (-0,75%)
     
  • Gold

    1.785,00
    +6,60 (+0,37%)
     
  • EUR/USD

    1,2011
    -0,0030 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    46.133,58
    +371,76 (+0,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.272,63
    +38,21 (+3,10%)
     
  • Öl (Brent)

    62,61
    +0,17 (+0,27%)
     
  • MDAX

    32.563,67
    +23,52 (+0,07%)
     
  • TecDAX

    3.473,46
    +1,94 (+0,06%)
     
  • SDAX

    15.729,29
    +29,92 (+0,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.508,55
    -591,83 (-2,03%)
     
  • FTSE 100

    6.900,38
    +40,51 (+0,59%)
     
  • CAC 40

    6.199,74
    +34,63 (+0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.786,27
    -128,50 (-0,92%)
     

Merkel und Wirtschaftsbosse streiten über kostenlose Coronatests

Arne Delfs
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Zwischen der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft gibt es offenen Streit über das Angebot von kostenlosen Corona-Tests fuer Mitarbeiter in Unternehmen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte ein fuer Freitagnachmittag angesetztes Gespräch mit deutschen Wirtschaftsführern kurzfristig ab. Hintergrund sei, dass Merkel unzufrieden ist mit den bislang vorliegenden Vorschlägen der Wirtschaft, erfuhr Bloomberg aus Regierungskreisen. Die Kanzlerin erwarte, dass die Wirtschaft jetzt zügig “substantielle Vorschläge” für den Test von Arbeitnehmern vorlege.

Merkel und die 16 Regierungschefs der Länder hatten am Mittwoch in einem gemeinsamen Beschluss die Unternehmen in Deutschland dazu aufgerufen, “als gesamtgesellschaftlichen Beitrag ihren in Präsenz Beschäftigten pro Woche das Angebot von mindestens einem kostenlosen Schnelltest” zu machen.

Mehrere Dax-Unternehmen hatten daraufhin der Bundesregierung zwar ihre Hilfe beim Impfen angeboten, zu den Plänen für kostenlose Tests hingegen nichts gesagt. Nach einem Bericht der Zeitung Die Welt hatten Großunternehmen und Wirtschaftsverbände “angesichts des bisher langsamen Impftempos in Deutschland” angeboten, “mit eigenen Kräften” Beschäftigte und deren Familien zu immunisieren.

Die Bundesregierung reagierte zunächst zurückhaltend auf das Angebot und verwies auf die Zuständigkeit der Länder.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.