Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 51 Minuten

Merkel: Bei Corona-Lockerungen 'Wellenbewegung' vermeiden

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ein vorsichtiges Vorgehen bei anstehenden ersten Lockerungen der Corona-Beschränkungen hervorgehoben. Es solle alles dafür getan werden, um nicht in eine "Wellenbewegung hoch und runter, auf und zu" zu kommen, sagte Merkel am Mittwoch in Berlin nach Beratungen mit den Ministerpräsidenten der Länder. Bei Öffnungsmaßnahmen müsse genau beobachtet werden, welcher Schritt was für die Entwicklung der Fallzahlen bedeute.

Mit Blick auf mögliche weitere Öffnungsschritte seien Perspektiven wichtig, sagte Merkel. Dabei müsse man aber damit leben, dass die Zukunft nicht vorherzusagen sei. Die für Lockerungen vorgesehene Marke eines stabilen Niveaus von höchstens 35 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner in sieben Tagen könne man erreichen. Dies sei "in Reichweite", erläuterte die Kanzlerin.