Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 47 Minuten

Mercadolibre, Shopify, Coinbase: 3 Top-Aktien, die Cathie Wood jetzt kauft!

Der Kaufrausch von Cathie Wood setzt sich weiter fort, indem sie zuletzt Aktien von Mercadolibre (WKN: A0MYNP), Shopify (WKN: A14TJP) und Coinbase (WKN: A2QP7J) gekauft hat. Damit zeigt sich erneut, dass die Starinvestorin sehr gerne günstige Aktien kauft. Wobei sie von deren Innovationspotenzial überzeugt ist.

Cathie Wood agiert bei ihren Growth- und Innovationsaktien inzwischen auf einer Contrarian-Position heraus. Auch wenn der breite Markt die besagten Aktien zuletzt teilweise deutlich abgestraft hat, hält sie an ihren Positionen fest. Das ist etwas, das sie durchaus mit dem Orakel von Omaha Warren Buffett gemeinsam hat. Wobei sich deren Aktienauswahl natürlich unterscheidet.

Blicken wir heute jedenfalls auf Mercadolibre, Shopify und Coinbase sowie die jüngsten Käufe. Und darauf, warum die Starinvestorin vermutlich an diesen Top-Growth-Aktien festhält.

Cathie Wood: Mercadolibre, Shopify und Coinbase gekauft!

Es ist nicht neu, dass Cathie Wood gerne kurzfristige Rücksetzer im Rahmen der Quartalsberichtssaison ausnutzt. So eben auch in weiten Teilen bei den besagten Aktien. Bei Mercadolibre kaufte sie jetzt jedenfalls 2.861 Anteilsscheine für 2,6 Mio. US-Dollar, wie das US-Portal TheStreet berichtet. Bei Shopify sind es hingegen 129.419 Aktien für 53,5 Mio. US-Dollar. Zudem sind weitere Coinbase-Aktien in ihr Depot geflossen. Für 7,2 Mio. US-Dollar erhielt sie im Gegenzug 63.039 Aktien. Zugegebenermaßen sind das nicht die großen Würfe. Aber es zeigt, wie gesagt, ihre Buy-the-Dip-Mentalität.

Dabei setzt sie erneut auf die großen Megatrends und günstigere Bewertungen. Bei Mercadolibre hat es im Bereich des E-Commerce und der digitalen Zahlungsdienstleistungen im ersten Quartal sogar ein solides Umsatzwachstum von 67,4 % in lokalen Währungen auf 2,2 Mrd. US-Dollar gegeben. Mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 6 ist diese Aktie für eine führende Marktposition in Lateinamerika in diesen beiden Megatrend-Märkten vergleichsweise preiswert bewertet.

Shopify hingegen enttäuschte die Investoren mit seinem Umsatzwachstum von 22 % auf 1,2 Mrd. US-Dollar. Auch hier griff Cathie Wood jedoch zu. Offenbar teilt sie die Perspektive des Präsidenten des kanadischen Unternehmens, der von Geduld und einer langfristig intakten Investitionsthese im Megatrend-Markt des E-Commerce spricht. Auch hier kann ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von derzeit 8 eine vergleichsweise günstige Bewertungslage sein.

Coinbase, inzwischen eine Top-Position von Cathie Wood im Ark Innovation ETF, hat hingegen noch keine frischen Zahlen präsentiert. Hier hat es zuletzt jedoch den Launch der eigenen NFT-Plattform gegeben. Aber auch temporäre Probleme aufgrund schwindender Marktanteile gemessen am gesamten Kryptovolumen. Offensichtlich beunruhigt das die Starinvestorin nicht, die bei einer Marktkapitalisierung von 23 Mrd. US-Dollar eine klare, führende Chance in der Kryptolandschaft sieht.

Etwas für dich dabei?

Mercadolibre, Shopify und Coinbase: Das sind die drei Käufe von Cathie Wood zum Ende der letzten Woche. Buy the Dip ist damit weiterhin ihr unermüdliches Mantra. Wobei die Megatrends und die Unternehmen stark in ihren jeweiligen Märkten sind. Auch die Bewertungen sind inzwischen deutlich preiswerter. Vielleicht ein guter Hinweis, wo man jetzt als Privatinvestor mit einem langfristigen, maximalen Upside-Potenzial investieren kann.

Der Artikel Mercadolibre, Shopify, Coinbase: 3 Top-Aktien, die Cathie Wood jetzt kauft! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Coinbase, Mercadolibre und Shopify. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Coinbase, MercadoLibre und Shopify und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2023 $1,140 Call auf Shopify und Short January 2023 $1,160 Call auf Shopify.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.