Deutsche Märkte geschlossen

Meppen will Reaktion zeigen

·Lesedauer: 1 Min.
Meppen will Reaktion zeigen
Meppen will Reaktion zeigen

In den letzten sechs Spielen sprang für den FSV Zwickau nicht ein Sieg heraus. Gegen Meppen soll sich das ändern. Zuletzt musste sich der SV Meppen geschlagen geben, als man gegen den 1. FC Kaiserslautern die siebte Saisonniederlage kassierte. Zwar blieb Zwickau nun seit sechs Partien ohne Sieg, aber gegen den FC Viktoria Köln trennte man sich zuletzt wenigstens mit einem 0:0-Remis. Nachdem im Hinspiel kein Sieger zwischen dem FSV Zwickau und Meppen ermittelt wurde (1:1), hoffen nun beide Teams auf einen Sieg.

Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für den SV Meppen wie am Schnürchen (7-1-2). Nach 21 gespielten Runden gehen bereits 36 Punkte auf das Konto der Heimmannschaft und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz.

Zwickau holte auswärts bisher nur zwölf Zähler. Der Gast steht aktuell auf Position 13 und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Drei Unentschieden und zwei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Der FSV Zwickau kann einfach nicht gewinnen.

Dass Meppen den Gegner gerne mit raueren Methoden bearbeitet, zeigen 105 Gelbe Karten und zwei Rote Karten. Es bleibt abzuwarten, ob sich Zwickau davon beeindrucken lässt. Bisher verbuchte der FSV Zwickau viermal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen zwölf Unentschieden und fünf Niederlagen.

Zwickau ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit dem SV Meppen, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.