Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.171,93
    -182,83 (-1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.827,24
    -42,88 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,49 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.402,80
    -53,60 (-2,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0886
    -0,0014 (-0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.848,68
    +613,82 (+1,00%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.385,62
    +54,73 (+4,11%)
     
  • Öl (Brent)

    80,25
    -2,57 (-3,10%)
     
  • MDAX

    25.343,43
    -244,01 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.284,55
    -61,10 (-1,83%)
     
  • SDAX

    14.357,57
    -147,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,56 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.155,72
    -49,17 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.534,52
    -52,03 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,28 (-0,81%)
     

Meppen weiter auf dem Vormarsch?

Meppen weiter auf dem Vormarsch?
Meppen weiter auf dem Vormarsch?

Die Reserve des Sport-Club trifft am Samstag mit Meppen auf einen Gegner, der in jüngster Vergangenheit auf der Erfolgsspur unterwegs war. Freiburg II siegte im letzten Spiel gegen den SC Verl mit 2:1 und liegt mit 67 Punkten weit oben in der Tabelle. Zuletzt holte der SV Meppen einen Dreier gegen SG Dynamo Dresden (4:1). Gelingt Meppen die Revanche? Im Hinspiel kassierte der Gast eine knappe Niederlage gegen den Sport-Club Freiburg II.

Angesichts der guten Heimstatistik (12-5-1) dürfte der Sport-Club selbstbewusst antreten. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück der Gastgeber. Insgesamt erst 33-mal gelang es dem Gegner, die Mannschaft von Coach Thomas Stamm zu überlisten. Das bisherige Abschneiden von Freiburg II: 19 Siege, zehn Punkteteilungen und sieben Misserfolge.

Auf des Gegners Platz hat der SV Meppen noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst 13 Zählern unterstreicht. Die Elf von Trainer Ernst Middendorp befindet sich nach 36 Spielen kurz vor Ende der Saison im Tabellenkeller. Im Angriff von Meppen herrscht Flaute. Erst 39-mal brachte der SV Meppen den Ball im gegnerischen Tor unter. Bisher verbuchte Meppen siebenmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen 13 Unentschieden und 16 Niederlagen. Mit vier Siegen und einem Unentschieden zeigte sich der SV Meppen in den letzten fünf Spielen von der starken Seite.

WERBUNG

Eine lasche Gangart konnte man Meppen in der bisherigen Saison nicht attestieren. 85 Gelbe Karten belegen, dass der SV Meppen nicht gerade zimperlich zur Tat schritt.

Zum Ende der Saison wird Meppen noch einmal alle Kräfte mobilisieren müssen, um Punkte mitzunehmen. Gegner Sport-Club Freiburg II steht in der Tabelle 16 Positionen besser da.