Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,24 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.827,70
    -23,70 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,2085
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.606,90
    +631,63 (+2,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    701,93
    -33,21 (-4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    52,04
    -1,53 (-2,86%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,18 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,20 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,12 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,10 (-0,87%)
     

Mehrheit der Deutschen liest Datenschutz- und Cookie-Hinweise nicht immer

·Lesedauer: 1 Min.
Security Concept: modern keyboard with a red Datenschutz key - the german word for data protection
Viele lesen sich Datenschutzrichtlinien nicht richtig durch. (Bild: Getty Images)

Mehr als jeder zweite Deutsche akzeptiert Datenschutzrichtlinien und allgemeine Geschäftsbedingungen von Onlineanbietern auch, ohne diese zuvor ganz gelesen zu haben.

Das ergab eine repräsentative Umfrage des Instituts Forsa für die TeamBank, die der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch vorlag. Nur 44 Prozent der Befragten lasen diese stets vollständig durch, bevor sie die Bedingungen akzeptierten.

Ähnliches gilt für die Annahme von Cookies beim Surfen im Netz. 60 Prozent der Umfrageteilnehmer akzeptierten die entsprechenden Hinweise auf Internetseiten nach eigenen Angaben, ohne sie zuvor durchzulesen. Jüngere Menschen verhielten sich in beiden Fällen tendenziell sorgloser als Ältere. Befragt wurden 1001 Menschen im Alter von 18 bis 79 Jahren. Die Befragung fand im Februar statt.