Deutsche Märkte geschlossen

Mehrere Tote bei Explosion in Mogadischu

Bei der Explosion einer Autobombe in Somalias Hauptstadt Mogadischu sind mindestens 8 Personen getötet worden.

Mehrere Menschen wurden verletzt, einige schwer. Die Terrormiliz Al Shabab reklamierte die Tat für sich. Die Explosion ereignete sich an einem Checkpoint in der Nähe des Präsidentenpalastes.

Die extremistische Gruppe, die mit Al Qaida verbündet ist, hat in der Vergangenheit schon häufig Terroranschläge in Somalia verübt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.