Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 59 Minuten
  • DAX

    18.145,31
    -180,27 (-0,98%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.926,88
    -24,10 (-0,49%)
     
  • Dow Jones 30

    39.411,21
    +260,91 (+0,67%)
     
  • Gold

    2.346,30
    +1,90 (+0,08%)
     
  • EUR/USD

    1,0717
    -0,0020 (-0,18%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.096,68
    +301,57 (+0,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.273,57
    +24,45 (+1,96%)
     
  • Öl (Brent)

    81,14
    -0,49 (-0,60%)
     
  • MDAX

    25.440,95
    -262,69 (-1,02%)
     
  • TecDAX

    3.292,41
    -8,22 (-0,25%)
     
  • SDAX

    14.400,68
    -149,63 (-1,03%)
     
  • Nikkei 225

    39.173,15
    +368,50 (+0,95%)
     
  • FTSE 100

    8.258,74
    -22,81 (-0,28%)
     
  • CAC 40

    7.648,16
    -58,73 (-0,76%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.496,82
    -192,54 (-1,09%)
     

Mehr als zwölf Millionen Fans sehen Dortmunder Final-Pleite

LONDON (dpa-AFX) -Die 0:2-Niederlage von Borussia Dortmund DE0005493092 im Champions-League-Finale haben durchschnittlich 12,345 Millionen Fußball-Fans im ZDF verfolgt. Damit erzielte der TV-Sender einen Marktanteil von 47,7 Prozent. Die Quote lag dabei fast so hoch wie beim Champions-League-Triumph des FC Bayern vor vier Jahren gegen Paris Saint-Germain, als im Schnitt 12,79 Millionen Zuschauer einschalteten.

Im vergangenen Jahr interessierten sich nur 5,558 Millionen Fans für das Königsklassen-Finale, das allerdings beim Erfolg von Manchester City gegen Inter Mailand ohne deutsche Beteiligung stattfand. Das Endspiel in London am Samstag wurde auch vom kostenpflichtigen Sport-Streamingdienst DAZN übertragen, der keine Zuschauerzahlen veröffentlicht.