Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    51.756,41
    -1.696,55 (-3,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

Mehr passives Einkommen mit monatlichen Dividenden dank dieser 3 Aktien

Robin Hartill, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.

Dividenden werden in der Regel vierteljährlich oder halbjährlich ausgezahlt, aber unsere Rechnungen flattern jeden Monat ins Haus. Glücklicherweise gibt es eine Handvoll Unternehmen, die monatliche Dividendenzahlungen leisten.

An dieser Stelle sind Real Estate Investment Trusts (REITs) ein guter Anfang. Nach den Regeln der SEC müssen sie jedes Jahr 90 % ihres steuerpflichtigen Einkommens als Dividende ausschütten. Realty Income (WKN: 899744), LTC Properties (WKN: 884625) und STAG Industrial (WKN: A1C8BH) sind drei kommerzielle REITs, die in der Vergangenheit zuverlässig ihre Dividende gezahlt haben.

1. Realty Income

Realty Income hat sich den Spitznamen „The Monthly Dividend Company“ verdient. Die letzte monatliche Dividende betrug 0,235 USD, was einer aktuellen Rendite von 4,45 % entspricht.

Das Portfolio besteht größtenteils aus Triple-Net- oder NNN-Mietverträgen, was bedeutet, dass der Mieter für Steuern, Instandhaltung und Versicherung der Immobilie verantwortlich ist. Das ist verständlicherweise aus Sicht des Vermieters wünschenswert.

Obwohl Einzelhandels-REITs von der Pandemie betroffen waren, hat sich das Portfolio von Realty Income im Allgemeinen gut gehalten. Im vierten Quartal 2020 wurden 93,6 % der fälligen Mieten eingenommen, wobei 80 % der nicht eingenommenen Mieten auf die Kinobranche entfielen.

Viele seiner Mieter sind Unternehmen, die während der Lockdowns geöffnet blieben. Es ist weniger wahrscheinlich, dass Standorte geschlossen werden, selbst wenn der E-Commerce zunimmt. Die fünf größten Mieter sind Walgreens, 7-Eleven, Dollar General, FedEx und Dollar Tree, einschließlich der Family-Dollar-Standorte.

Was an diesem Einzelhandels-REIT besonders reizvoll ist, ist nicht nur seine Vergangenheit der monatlichen Dividendenzahlungen – 608 aufeinanderfolgende Monate und mehr (Stand: März 2021). Das Unternehmen hat zudem seine Dividendenausschüttung seit dem Börsengang im Jahr 1994 jedes Jahr erhöht. Letztes Jahr wurde es zum Dividenden-Aristokraten ernannt – ein Elite-Status, der an Unternehmen im S&P-500-Index vergeben wird, die seit mindestens 25 Jahren ununterbrochene jährliche Erhöhungen vorweisen können.

2. LTC Properties

LTC Properties ist ein REIT für das Gesundheitswesen mit 184 Immobilien, von denen die meisten Einrichtungen für betreutes Wohnen und qualifizierte Pflege mit Triple-Net-Mietverträgen sind.

Die Pandemie hat Seniorenpflegeheimimmobilien im Portfolio des Unternehmens stark in Mitleidenschaft gezogen. COVID-19 führte zu einem Rückgang der Einweisungen. Familien haben gezögert, ihre Angehörigen in Senioreneinrichtungen unterzubringen. Laut einer Analyse von CliftonLarsonAllen lag die Auslastung von Pflegeeinrichtungen Anfang 2021 in allen 48 US-Bundesstaaten auf dem Festland unter 80 %.

LTC Properties hat sich jedoch anständig geschlagen, da es die Immobilien nur vermietet, aber die Einrichtungen nicht tatsächlich betreibt. Das Management meldete, dass 98 % der Mieten im vierten Quartal reingekommen seien.

In den letzten fünf Jahren ist die Aktie von LTC Properties um fast 4 % gefallen. Im Vergleich dazu ist der S&P-500-Index im gleichen Zeitraum um 95 % gestiegen.

Die monatliche Dividende von LTC in Höhe von 0,19 USD pro Aktie entspricht einer Rendite von 5,37 %. Damit ist LTC Properties eine gute Wahl für alle, die auf der Suche nach einem zuverlässigen Einkommen sind, denn die aktuelle Rendite des S&P 500 liegt unter 1,5 %. Außerdem könnte das Unternehmen von einer alternden Bevölkerung profitieren, die in den kommenden Jahren eine höhere Nachfrage nach Seniorenwohnungen erzeugen wird.

3. STAG Industrial

STAG Industrial besitzt 492 Immobilien, hauptsächlich in den Bereichen Lager und Industrie. Diese neigen dazu, auch in Zeiten des Abschwungs stabil zu sein. Man erwartet, dass sie wichtiger werden, da sich mehr Einkäufe zum E-Commerce verlagern.

Mit einem Anteil von ca. 40 % des Portfolios im Bereich E-Commerce hat sich STAG während der Pandemie gut behauptet. Das Management berichtete, dass im vierten Quartal 99,6 % der Mieten wie in Rechnung gestellt eingezogen wurden.

Das Portfolio des Unternehmens ist nicht nur wegen seiner Stabilität attraktiv, sondern auch wegen seiner Diversifizierung. Amazon ist der größte Mieter, obwohl er weniger als 4 % der jährlichen Grundmiete (ABR) ausmacht. Die Top-20-Mieter der STAG machen weniger als 20 % der ABR aus.

Man sollte von STAG keine Riesengewinne erwarten. Die monatliche Dividende von 0,121 USD bietet einem jedoch eine jährliche Rendite von 4,37 %. Wenn du auf der Suche nach einem stabilen monatlichen Einkommen bist, findest du bei STAG eine ziemlich sichere Sache.

The post Mehr passives Einkommen mit monatlichen Dividenden dank dieser 3 Aktien appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon, FedEx und Stag Industrial. Rob Hartill besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 27.3.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021