Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 36 Minute

Mehr Chance als Risiko? Kraft Heinz und Walgreens Boots Alliance locken mit günstiger Einstiegsmöglichkeit!

Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.

Wie sieht es eigentlich bei dir aus? Springst du gerne auf den schnell fahrenden Zug auf und kaufst Aktien, die sich gerade in einem massiven Aufwärtstrend befinden? Oder gehörst du zu der Kategorie von Anlegern, die sich lieber nach gefallenen Engeln umsehen, um auf einen Turnaround zu spekulieren? Ich finde, beide Varianten haben durchaus ihre Daseinsberechtigung.

Allerdings lässt sich vermuten, dass die zweite Möglichkeit weit häufiger gewählt wird. Denn es ist wohl in unseren Instinkten verankert, dass wir eher an ein Comeback als an immer weiter steigende Kurse glauben. Deshalb gehören die beiden Aktien aus dem heutigen Artikel diesmal auch der zweiten Kategorie an.

Kraft Heinz

Das US-Unternehmen Kraft Heinz (WKN: A14TU4) ist im Jahr 2015 aus der Fusion von Kraft Foods und der H. J. Heinz Company entstanden. Nach eigenen Angaben ist der Konzern der fünftgrößte Lebensmittelproduzent der Welt. Zum Produktportfolio gehören so bekannte Marken wie Philadelphia, CapriSun und natürlich der Heinz-Ketchup.

Die Investoren werden nun schon längere Zeit von der Kursentwicklung der Kraft-Heinz-Aktie enttäuscht. Nachdem sie am 17.02.2017 mit 96,65 US-Dollar ihren bisherigen Höchststand markierte, ging es danach mit der Notierung rasant abwärts. Ihren absoluten Tiefpunkt erreichten die Papiere am 12.03.2020 mit einem Kurs von nur noch 20,06 US-Dollar. Doch von diesem niedrigen Niveau aus kämpften sie sich wieder etwas nach oben und notieren aktuell mit 31,23 US-Dollar (22.10.2020) in etwa auf demselben Stand wie Anfang des Jahres.

Könnte dieser kleine Aufwärtstrend weiter anhalten? Das wird ein Stück weit auf die Ergebnisse zum dritten Quartal ankommen, die Kraft Heinz am 29.10.2020 den Investoren präsentiert. Schon im letzten Quartal hatten sich ja mit einem Umsatzanstieg von 3,8 % und einer Erhöhung beim Ergebnis je Aktie (EPS) um 2,6 % schon freundliche Tendenzen gezeigt. Wenn der Konzern mit den nächsten Quartalszahlen an diesen Trend anknüpfen kann, könnte sich das meines Erachtens durchaus weiter positiv auf den Aktienkurs auswirken.

Die Aktie von Kraft Heinz notiert derzeit rund 68 % unter ihrem bisherigen Höchstkurs. Etwas risikofreudigere Anleger könnten also eventuell auf die Idee kommen, einmal über einen Einstieg nachzudenken. Auch vor dem Hintergrund, dass der Konzern auf seinem letzten Investor Day am 15.09.2020 bekannt gegeben hat, seinen Fokus auf einen starken Cashflow, ein Wachstum beim Nettoumsatz sowie ein bereinigtes EBITDA (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) zu legen. Die Kraft-Heinz-Aktie könnte also durchaus eine interessante Turnaround-Spekulation darstellen.

Walgreens Boots Alliance

Kurioserweise ist auch die größte US-amerikanische Apothekenkette im Jahr 2015 aus einem Zusammenschluss entstanden. Damals fusionierten nämlich die beiden Unternehmen Walgreens und Alliance Boots miteinander und bilden seitdem den neuen Konzern Walgreens Boots Alliance (WKN: A12HJF). Um sich einmal die Größe des Unternehmens vorstellen zu können, sollte man wissen, dass es 180.000 Apotheken in 20 Ländern mit medizinischen Produkten bzw. Medikamenten beliefert.

Doch trotz seiner Größe muss Walgreens Boots Alliance um jeden Zentimeter Marktanteil ringen, denn der Tätigkeitsbereich des Unternehmens ist hart umkämpft. Hier machen Konkurrenten wie beispielsweise CVS Health (WKN: 859034) dem Konzern das Leben schwer. Aber auch wegen der Coronapandemie fielen die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 (endete bei Walgreens am 30.09.2020) nicht gerade überragend aus. Der Umsatz konnte zwar um 2 % gesteigert werden, doch beim bereinigten Ergebnis je Aktie musste der Konzern ein Minus von 20,8 % verkraften.

Es verwundert also auch nicht, dass die diesjährige Aktienkursentwicklung von Walgreens Boots Alliance bis heute zu wünschen übrig lässt. Die Papiere notieren aktuell mit 38,04 US-Dollar (23.10.2020) fast 36 % tiefer als noch Anfang Januar. Doch die Bewertung mit einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 8 ist niedrig und die Dividendenrendite beträgt für Neueinsteiger derzeit 4,92 %.

Es könnte also durchaus ein günstiger Einstiegszeitpunkt sein, denn der Konzern geht für das Geschäftsjahr 2021 mit einer allmählichen Reduzierung der COVID-19-Folgen aus. Und für das zweite Halbjahr wird sogar schon wieder ein stärkeres Wachstum beim bereinigten Gewinn je Aktie erwartet. Ein genauerer Blick auf die Aktie von Walgreens Boots Alliance könnte eventuell durchaus lohnenswert sein.

The post Mehr Chance als Risiko? Kraft Heinz und Walgreens Boots Alliance locken mit günstiger Einstiegsmöglichkeit! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt CVS Health.

Motley Fool Deutschland 2020