Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.581,66
    -388,56 (-1,39%)
     
  • Dow Jones 30

    34.979,04
    -79,48 (-0,23%)
     
  • BTC-EUR

    34.088,43
    +1.746,84 (+5,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    944,01
    +14,08 (+1,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.783,28
    +122,70 (+0,84%)
     
  • S&P 500

    4.407,09
    +5,63 (+0,13%)
     

Mehr als 35 Millionen Corona-Impfdosen in Deutschland verabreicht

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die Impfstellen in Deutschland haben in der Corona-Pandemie mittlerweile insgesamt mehr als 35 Millionen Impfdosen gegen das Coronavirus verabreicht. Das geht aus neuen Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Montag hervor (Stand: 10. Mai, 11.30 Uhr). Davon seien etwas weniger als 27,3 Millionen bei Erstimpfungen und weitere gut 7,8 Millionen bei Zweitimpfungen verabreicht worden.

In Deutschland haben laut RKI damit 32,8 Prozent der Menschen mindestens eine Corona-Impfung erhalten. Den vollen Impfschutz erhielten demnach bislang 9,4 Prozent der Bevölkerung. Am Sonntag wurden den Angaben zufolge 268 787 Impfspritzen gesetzt. An bereits zwei Tagen in den vergangenen Wochen hatte die Zahl der beim RKI gemeldeten verabreichten Impfdosen binnen eines Tages bei mehr als einer Million gelegen.

Je nach Bundesland variiert die Impfquote. Die höchste Quote an mindestens Erstgeimpften hat das Saarland mit 36,9 Prozent. Brandenburg und Sachsen liegen mit 28,8 Prozent leicht hinter den anderen Bundesländern zurück.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.