Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,16
    +31,48 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,84
    +1,01 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,03 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.744,10
    -14,10 (-0,80%)
     
  • EUR/USD

    1,1905
    -0,0016 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    50.259,55
    +833,61 (+1,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,89
    +8,34 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    59,34
    -0,26 (-0,44%)
     
  • MDAX

    32.737,55
    +105,52 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.483,12
    +7,67 (+0,22%)
     
  • SDAX

    15.707,53
    -12,00 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.768,06
    +59,08 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    6.915,75
    -26,47 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.169,41
    +3,69 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,88 (+0,51%)
     

Mehr als 200 000 Corona-Tote in Mexiko

·Lesedauer: 1 Min.

MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Rund ein Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie hat Mexiko als drittes Land weltweit die Zahl von 200 000 Todesfällen erreicht. Innerhalb der vergangenen 24 Stunden seien 584 neue Todesopfer registriert worden, meldete das Gesundheitsministerium am Donnerstag. Insgesamt starben demnach 200 211 Patienten im Zusammenhang mit Covid-19. Das Land - mit rund 126 Millionen Einwohnern auf Platz zehn weltweit - hat die drittmeisten registrierten Corona-Toten weltweit nach den USA und Brasilien.

Die nachgewiesenen Infektionsfälle liegen bei mehr als 2,2 Millionen. Da in Mexiko sehr wenig getestet wird, dürfte aber die eigentliche Zahl viel höher sein. Mexiko hat als erstes Land in Lateinamerika seine Impfkampagne zu Weihnachten gestartet, sie kommt allerdings nur langsam voran. Bislang wurden etwa 6,2 Millionen Menschen mit wenigstens einer Dose geimpft.