Blogs auf Yahoo Finanzen:

Mehr als 16 Milliarden Euro an Industrie-Energiesubventionen

Halle (dapd). Die Subventionen für die deutsche Industrie bei den Umwelt- und Energieabgaben steigen in diesem Jahr einer Studie zufolge auf 16,2 Milliarden Euro. Dabei werden insbesondere Entlastungen der Unternehmen von der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) stark ausgeweitet, wie die "Frankfurter Rundschau" aus der Untersuchung des Instituts Arepo Consult zitiert. Voriges Jahr hatte Arepo die Subventionen auf knapp zehn Milliarden Euro taxiert, dabei allerdings einige Posten unberücksichtigt gelassen.

Während die Hürden für die weitgehende Befreiung der Unternehmen von der EEG-Umlage von der Bundesregierung abgesenkt wurden, sei die Umlage für die verbleibenden Stromverbraucher gestiegen, heißt es in der Studie, die für die Linke-Bundestagsfraktion erstellt wurde.

Im Resultat steigt die Subventionierung der Industrie im Bereich EEG von rund 2,9 Milliarden im vergangenen Jahr auf nun knapp 3,5 Milliarden Euro. Hinzu kommen in der neuen Berechnung rund zwei Milliarden Euro für industrieeigene Kraftwerke. Etwa auf 685 Millionen Euro verdoppeln sich die Subventionen durch die teilweise Befreiung der Wirtschaft von Stromnetzentgelten.

Mit 3,6 Milliarden Euro wird darüber hinaus die Befreiung von Großkunden von Abgaben an die Gemeinden veranschlagt. Weitere 5,1 Milliarden Euro Entlastungen entfallen unverändert auf Befreiungen von der Ökosteuer. Im Handel mit CO2-Zertifikaten erhalten die Unternehmen 1,1 Milliarden Euro Subventionen, 200 Millionen mehr als 2012.

dapd

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt dpa - Mi., 23. Apr 2014 14:16 MESZ
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt

    In Australien ist Treibgut angespült worden, das von dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flugzeug stammen könnte. Die Transportsicherheitsbehörde ATSB sowie der Flugzeughersteller Boeing untersuchten anhand von Fotos, ob es sich um Teile von Flug MH370 handelt.

  • Magine bringt deutsche TV-Programme ins Internet
    Magine bringt deutsche TV-Programme ins Internet

    Die schwedische Firma Magine setzt zusammen mit den Fernsehsendern zu einer Revolution auf dem deutschen TV-Markt an. Magine verbreitet die wichtigsten TV-Programme kostenlos über das Internet.

  • Apple-Chef bittet um Geduld für das nächste «große Ding»
    Apple-Chef bittet um Geduld für das nächste «große Ding»

    Wer von Apple ganze neue Produkte wie eine Computer-Uhr oder einen massiven Vorstoß ins Fernsehgeschäft erwartet, wird sich vorerst weiter gedulden müssen.

  • Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter
    Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter

    Kann man in Bulgarien ein Baby kaufen? Bei der Klärung dieser Frage sind zwei Teams verdeckter Reporter aufeinandergetroffen - als angebliche Kunden und als angebliche Verkäufer.

  • Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an dpa - Mi., 23. Apr 2014 17:37 MESZ
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an

    Der Flughafen Lübeck hat Insolvenz angemeldet. Es sei ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgericht Lübeck am Mittwoch.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »