Deutsche Märkte geschlossen

Mehr als 1100 Aussteller bei Elektronikmesse IFA

Berlin (dpa) - Die Elektronikmesse IFA fällt bei ihrer ersten vollständigen Präsenz-Ausgabe seit 2019 kleiner aus als vor Corona. Gut 1100 Aussteller aus 46 Länder sind angemeldet. Wieviele Gäste erwartet werden, ließ die Messe am Mittwoch offen.

«Die IFA ist zurück», sagte Geschäftsführer Martin Ecknig. 2019 waren mehr als 1900 Aussteller dabei, rund 245.000 Besucherinnen und Besucher kamen. Nach einer Mini-Ausgabe 2020 fiel die Messe im vergangenen Jahr aus.

Die Branche wirbt in Berlin weiter mit neuen hochauflösenden Fernsehgeräten, der Vernetzung unterschiedlicher Geräte und Energieeffizienz bei Haushaltstechnik. Nach zwei Presse- und Fachbesuchertagen sind die Hallen am Funkturm von Freitag bis Dienstag für alle Besucher geöffnet.