Deutsche Märkte geschlossen

Megatrend Payment: Wo wird die Square-Aktie in 5 Jahren stehen?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Hand einer jungen Dame, die ihr Smartphone auf einen Kreditkarten-Zahlungsautomaten legt
Hand einer jungen Dame, die ihr Smartphone auf einen Kreditkarten-Zahlungsautomaten legt

Die Aktie von Square (WKN: A143D6) entwickelte sich definitiv zu einer der rasanteren Turnaroundgeschichten seit dem Tiefpunkt des Corona-Crashs. Wer am Tiefpunkt bei ca. 33,46 Euro eingestiegen ist, der kann sich über eine starke Performance freuen. Heute notiert die Aktie bei 137,00 Euro (02.09.2020, maßgeblich für alle Kurse), was einem Kursplus von ca. 309 % entspricht.

Die starken Quartalszahlen und die Intaktheit der Wachstumsgeschichte mögen trotz Einbruch beim Gross Merchandise Volume einen Anteil daran haben. Dennoch dürften sich Foolishe Investoren fragen: Wo wird die Square-Aktie in Zukunft stehen? Beispielsweise in fünf Jahren?

Eine Fragestellung, der wir heute einmal etwas näher auf den Grund gehen wollen. Schauen wir einmal, was das weitere Wachstum für Square bedeuten könnte.

Quartalszahlen, Bewertung und Aussichten im Blick!

Wie gesagt: Das Wachstum ging im letzten Quartal signifikant weiter. Square konnte seinen Umsatz im Jahresvergleich um beeindruckende 64 % auf 1,92 Mrd. US-Dollar steigern. Und das sogar, obwohl das Gross Payment Volume aufgrund eines vorhandenen Einzelhandelsfokus im Jahresvergleich um 15 % auf 22,8 Mrd. US-Dollar zurückgegangen ist. Das zeigt wiederum: Die Cash App wird immer mehr zum Erfolg.

Wenn wir das wiederum in ein Verhältnis zur derzeitigen Marktkapitalisierung von ca. 74 Mrd. US-Dollar setzen, so sehen wird, dass Square jetzt mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 9,6 bewertet wird. Ist das günstig? Ist das teuer? Das wiederum hängt wohl vom weiteren Wachstum des digitalen Zahlungsdienstleisters ab.

Generell gehe ich davon aus, dass das Wachstum zweistellig bleiben wird. Aber über einen Zeitraum von fünf Jahren vermutlich eher nicht im Bereich von 64 % bleiben wird. Was ist wahrscheinlicher? Nun, ich rechne für meine Prognosen mit einem Umsatzwachstum von 35 % im Durchschnitt pro Jahr.

Unter dieser Prämisse könnte Square seinen Quartalsumsatz in den nächsten fünf Jahren auf bis zu 8,6 Mrd. US-Dollar steigern und würde lediglich noch mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 2,2 bewertet werden. Damit sähe die Bewertung bedeutend preiswerter aus.

Square: Wie wahrscheinlich ist ein solches Wachstum?

Die vermutlich spannendere Frage dürfte jetzt allerdings sein, wie wahrscheinlich ein solches Wachstum ist. Hervorragende Frage! Ich sehe jedenfalls einige klare Wachstumstreiber, die eine solche Prognose rechtfertigen könnten.

Zum einen ist da ein gewisses Turnaround-Potenzial. Wie das Gross Payment Volume zeigt, ist das letzte Quartal nicht einmal ansatzweise das beste gewesen. Nein, der Markt der Zahlungsdienstleistungen dürfte sich auch im Einzelhandel erholen. Und Square womöglich ein langfristig solides Wachstum ermöglichen.

Zeitgleich expandiert Square in neue Märkte und Regionen: So ist der Zahlungsdienstleister bekannt dafür, auch offen für Themen wie Marihuana, Bitcoin oder andere, hm, sagen wir einfach mal alternative Dinge zu sein. Das könnte für die Wachstumsgeschichte wichtig werden. Gleichzeitig hat Square erst kürzlich mit dem Markteintritt in Europa mithilfe einer Übernahme begonnen. Auch das könnte gewisse Chancen eröffnen.

Zu guter Letzt ist die Cash App außerdem gerade dabei, an Fahrt aufzunehmen, wie die Quartalszahlen ebenfalls sehr eindrucksvoll unterstreichen. Das dürfte den Netzwerkeffekt konsequent ausbauen, was weiteres Wachstum in dem Markt nach sich zieht. Gemäß dem Statistikportal Statista wird der Markt bis zum Jahre 2024 global gesehen um beeindruckende 17 % pro Jahr wachsen, wobei einzelne Regionen wie Deutschland sogar auf ein Wachstum von 75 % wachsen könnten. Wenn sich Square hiervon einen größeren Teil des Kuchens abschneiden kann, ist diese Prognose nicht unwahrscheinlich.

Square: Eine spannende Aktie!

Die Aktie von Square ist in meinen Augen daher weiterhin aussichtsreich. Die starken Quartalszahlen haben den Wachstumskurs bestätigt, die Prognosen und Aussichten sind solide. Foolishe Investoren sollten die Aktie daher womöglich auf die Watchlist setzen. Hier könnte eine goldene digitale Zahlungs-Zukunft bevorstehen.

The post Megatrend Payment: Wo wird die Square-Aktie in 5 Jahren stehen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square und empfiehlt die folgenden Optionen: Short September 2020 $70 Put auf Square.

Motley Fool Deutschland 2020