Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 45 Minuten

Das Mega-IPO des Jahres: Wie viel könnte Porsche wert sein?

Porsche Cayenne
Porsche Cayenne

Lange Zeit war es nur ein Gerücht. Nun sind es mehrfach bestätigte und bekräftigte Fakten. Das Porsche-IPO geht noch im Herbst 2022 über die Bühne. Daher ist es kein Zufall, dass Volkswagen (WKN: 766403) zunehmend Details zur finanziellen Leistungsfähigkeit des Sportwagen-Herstellers veröffentlicht.

Damit möchte man vor allem die Erlöse durch den Verkauf von Porsche-Aktien nach oben drücken. Doch wie viel könnte Porsche tatsächlich wert sein?

Gut, besser, Porsche?

Während die Umsatzerlöse im Jahr 2021 noch ca. 33,1 Mrd. Euro betrugen, erwartet Porsche diese im laufenden Jahr um 15 bis 18 % auf 38 bis 39 Mrd. Euro steigern zu können. Neben steigenden Umsätzen erwartet der Sportwagen-Hersteller zudem eine Verbesserung der operativen Marge von derzeit 16 % auf 17 bis 18 %.

Als wäre dies nicht genug, wurde das mittelfristige Ziel einer Marge von 17 bis 19 % und das langfristige Ziel von über 20 % ausgerufen. Porsche zeigt hier klar auf, welches Potenzial im Luxus-Segment steckt. Denn während viele Unternehmen mit steigenden Kosten zu kämpfen haben, die aktuell nicht an die Konsumenten weitergegeben werden können, macht Porsche offenbar das Gegenteil.

Demnach wird für das laufende Geschäftsjahr ein Gewinn in einer Bandbreite von 6,5 und 7,0 Mrd. Euro erwartet. Das entspricht einer Steigerung um 22,6 bis 32,0 % im Vergleich zum Vorjahr. In Anbetracht der aktuellen Marktlage ein unglaublich starkes Ergebnis.

Fundamentale Bewertung

Wenngleich der CEO von Porsche betonte, dass Porsche nicht mit dem Nischenanbieter Ferrari vergleichbar ist, eignet sich die Aktie der Italiener als Näherungswert bei der Schätzung, welchen Wert Porsche hat.

Denn würde man das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von Ferrari in Höhe von derzeit 40,2 heranziehen und mit einem erwarteten Gewinn in Höhe von 6,75 Mrd. Euro multiplizieren, käme man auf einen Wert von ca. 270 Mrd. Euro. Keine Frage, ein KGV von 40,2 ist für Porsche aktuell nicht realistisch.

Dennoch sollte ein Wert zwischen 15 bis 20 in Anbetracht steigender Umsatzerlöse und Margen aus meiner Sicht auf jeden Fall möglich sein. Das ergäbe eine Marktkapitalisierung Porsches in Höhe von 101,2 bis 135 Mrd. Euro. Zur Erinnerung, derzeit beträgt die Marktkapitalisierung inklusive Marken wie Porsche, Audi, Skoda, Seat, Lamborghini, Bentley, Ducati und Volkswagen lediglich 86 Mrd.

Demnach würden durch ein Porsche-IPO stille Reserven in einem hohen zweistelligen Milliardenbereich erwirtschaftet werden, die teilweise als Sonderdividende an die Anleger ausgeschüttet werden könnten.

Ausblick

Meiner Meinung nach sind sowohl Volkswagen als auch die Porsche Automobil Holding (WKN: PAH003) derzeit massiv unterbewertet. Dies hat sich auch durch den Kurssprung nach optimistischen Aussagen zur Gasversorgung Deutschlands nicht verändert.

Denn der Aktienmarkt hat sich aus meiner Sicht zu sehr auf die Risiken konzentriert und mögliche Chancen wie die Schöpfung von stillen Reserven durch das Porsche-IPO ignoriert. Dadurch ergibt sich langfristig ein hohes Renditepotenzial. Denn selbst nach dem Porsche-IPO gibt es Rückenwind.

So wird erwartet, dass Volkswagen Tesla bereits 2024 als größten Hersteller von E-Autos ablösen könnte. Die Bewertung spiegelt das jedoch aktuell nicht wider. Denn während Tesla mit einer Marktkapitalisierung von ca. 730 Mrd. Euro gehandelt wird, beträgt jene von Volkswagen derzeit nur einen Bruchteil davon.

Der Artikel Das Mega-IPO des Jahres: Wie viel könnte Porsche wert sein? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Michael besitzt Aktien von Volkswagen und der Porsche Automobil Holding. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von PORSCHE AUTOMBL UNSP/ADR, Tesla und Volkswagen AG.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.