Deutsche Märkte öffnen in 36 Minuten
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    32.654,59
    +431,17 (+1,34%)
     
  • BTC-EUR

    28.468,86
    -565,53 (-1,95%)
     
  • CMC Crypto 200

    673,62
    +430,94 (+177,57%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.984,52
    +321,73 (+2,76%)
     
  • S&P 500

    4.088,85
    +80,84 (+2,02%)
     

Mega-Gehalt für unbekannten CEO: Dieser Chef hat im vergangenen Jahr 765 Millionen Euro verdient

·Lesedauer: 1 Min.
Jeff Green, Chef von The Trade Desk.
Jeff Green, Chef von The Trade Desk.

Ein sattes Vergütungspaket für den Milliardär Jeff Green: Der 45-jährige CEO soll mehr als 830 Millionen Dollar (umgerechnet rund 765 Millionen Euro) bekommen haben. Das berichtet das US-amerikanische Portal "Bloomberg" und beruft sich auf den offiziellen Geschäftsbericht. Im Vorjahr hat er noch "nur" 15 Millionen Dollar bekommen.

Der größte Teil der Vergütung war laut "Bloomberg" an eine Optionszuteilung geknüpft, die der Vorstand von "The Trade Desk" im Herbst vergangenen Jahres gewährt hat – und die Jeff Green deshalb ziehen konnte, weil das Unternehmen die Kursziele acht Mal hintereinander steigern konnte.

Diese Art des Bonus könnte Jeff Green sogar noch reicher machen – erreicht das Unternehmen weitere Ziele und steigt der Aktienkurs um das Fünffache des aktuellen Werts, könnte Green nach Berechnungen von "Bloomberg" mehr als fünf Milliarden Dollar kassieren.

Google ist der größte Konkurrent von "The Trade Desk"

Jeff Green hatte "The Trade Desk" vor gut 15 Jahren mit gegründet. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, Nutzern digitale Werbung zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu präsentieren. Es steht damit in enger Konkurrenz zu Google, das bislang bis zu 42 Prozent aller Online-Werbeeinnahmen für sich vereinnahmt.

Die Firma versucht, sich als transparenter und datenschutzfreundlicher als ihre Konkurrenten wie Google und Facebook zu inszenieren. "Bloomberg" zitiert aus einem Interview Greens von diesem Frühjahr, in dem er betonte, er wolle nicht das Internet kontrollieren, sondern: "Wir sind nur daran interessiert, es frei zu halten." Jeff Green war 2019 zu Gast beim OMR Festival, einer Veranstaltung für digitales Marketing und Technologie.

cm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.