Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 6 Minuten
  • DAX

    15.405,29
    +281,42 (+1,86%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.161,66
    +83,40 (+2,04%)
     
  • Dow Jones 30

    34.297,73
    -66,77 (-0,19%)
     
  • Gold

    1.846,00
    -6,50 (-0,35%)
     
  • EUR/USD

    1,1291
    -0,0015 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    33.478,18
    +1.111,74 (+3,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    857,85
    +37,26 (+4,54%)
     
  • Öl (Brent)

    85,93
    +0,33 (+0,39%)
     
  • MDAX

    33.093,62
    +669,07 (+2,06%)
     
  • TecDAX

    3.393,18
    +38,02 (+1,13%)
     
  • SDAX

    14.920,72
    +349,37 (+2,40%)
     
  • Nikkei 225

    27.011,33
    -120,01 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    7.485,35
    +113,89 (+1,55%)
     
  • CAC 40

    6.965,03
    +127,07 (+1,86%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.539,29
    -315,83 (-2,28%)
     

Medienmitteilung: VOC+NOx-Sensor für Applikationen zur Überwachung der Raumluftqualität weltweit erhältlich

·Lesedauer: 4 Min.

EQS-News: Sensirion Holding AG / Schlagwort(e): Sonstiges
17.12.2021 / 09:40

Medienmitteilung
15. Dezember 2021, Sensirion AG, 8712 Stäfa, Schweiz

VOC+NOx-Sensor für Applikationen zur Überwachung der Raumluftqualität weltweit erhältlich

Sensirion, der Experte für Umweltsensorik, präsentiert den SGP41 VOC+NOx-Sensor für Applikationen zur Überwachung der Raumluftqualität. Der Sensor wurde als intelligente digitale Schalt- und Regeleinheit für Luftbehandlungsgeräte wie Luftreiniger konzipiert.

Eine gute Luftqualität ist ein wichtiger Bestandteil einer gesunden Umgebung, da die Luftverschmutzung in Innenräumen schädliche Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben kann. Es gibt viele gefährliche Schadstoffe in Innenräumen, z. B. VOCs (flüchtige organische Verbindungen), die unter anderem in Baumaterialien, Möbeln und Reinigungsmitteln vorkommen bzw. vom Menschen ausgestossen werden, sowie NOx (Stickstoffoxide), die ein Nebenprodukt von Verbrennungsprozessen sind. Die Schadstoffmengen in Innenräumen können durch ausreichende Lüftung reduziert werden. Darüber hinaus werden Luftbehandlungsgeräte eingesetzt, um schädliche Gase in Innenräumen zu beseitigen und so gesundheitsschädliche Situationen zu vermeiden. Ausgestattet mit dem neuen SGP41 von Sensirion werden Luftreiniger intelligent, indem sie VOCs und NOx jederzeit und zuverlässig überwachen sowie diese Gase automatisch entfernen, sofern sie mit den geeigneten Filtern ausgestattet sind.

Dank zweier vollständiger Sensorlösungen auf einem einzigen Chip vereinfacht der SGP41 das Design-in und reduziert die Integrationskosten merklich. Durch den Einsatz der bewährten MOXSens(R) Technologie von Sensirion führt die unübertroffene Robustheit des Sensors gegenüber Verunreinigungen durch Siloxane zu einer hervorragenden Langzeitstabilität in Bezug auf Empfindlichkeit und Ansprechzeit. Die beiden Sensorsignale, die von Sensirions Gas-Index-Algorithmus verarbeitet werden, ermöglichen ein automatisiertes Anschalten von Luftbehandlungsgeräten. Dadurch werden Luftschadstoffe in Innenräumen beseitigt, ohne dass eine Interaktion zwischen Benutzer und Gerät erforderlich ist. Diese Sensorlösung eignet sich daher für die ständige Überwachung der VOC- und NOx-Situation einschliesslich potenziell schädlicher Events, die vom Menschen nicht wahrgenommen werden. Darüber hinaus hilft eine automatisierte Steuerung der Luftbehandlungsgeräte, mithilfe der SGP41-Sensorsignale Energie zu sparen, indem die Geräte abgeschaltet werden, sobald die VOC- bzw. NOx-Schadstoffe beseitigt worden sind.

"Diese Sensorplattform ermöglicht die gleichzeitige Messung von flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs) und Stickstoffoxiden (NOx); sie ist eine Antwort auf die wachsende Bedeutung guter Innenraumluftqualität und die strengeren Anforderungen für damit verknüpfte Anwendungen. Mit dem SGP41 will Sensirion helfen, die Luftqualität in Innenräumen zu verbessern, und dazu beitragen, unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden zu schützen", sagt Dr. Oliver Martin, Produktmanager für Gassensoren bei Sensirion.

Sowohl der SGP41 als auch das Evaluationskit sind weltweit über das Vertriebsnetz von Sensirion erhältlich.

Erfahren Sie mehr über den neuen SGP41 VOC+NOx-Sensor unter: www.sensirion.com/sgp41

Testen Sie den SGP41 mit Sensirions SEK-SVM4x-Evaluationskit, erfahren Sie mehr dazu unter: www.sensirion.com/my-sgp-ek

Über Sensirion - Experte für Umwelt- und Durchflusssensorlösungen

Die Sensirion AG mit Sitz im schweizerischen Stäfa ist einer der führenden Hersteller digitaler Mikrosensoren und -systeme. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst Gas- und Flüssigkeitssensoren sowie Differenzdruck- und Umweltsensoren zur Messung von Temperatur und Feuchtigkeit, volatilen organischen Verbindungen (VOC), Stickstoffoxide (NOx), CO2 und Feinstaub (PM2.5). Das Netzwerk mit Niederlassungen in den USA, Europa, China, Taiwan, Japan und Korea unterstützt Kunden sowohl mit Serienprodukten als auch massgeschneiderten Sensorsystemlösungen für verschiedenste Anwendungen. Sensoren von Sensirion finden sich häufig in Medizin-, Industrie- und Automobilanwendungen sowie in Analyseinstrumenten, in der Konsumgüterbranche und in Heizungs-, Lüftungs- und Klimageräten. Zu den Alleinstellungsmerkmalen der Sensirion-Produkte gehört die patentierte CMOSens(R) Technologie, welche eine intelligente Systemintegration von Sensorelement, Logik, Kalibrierungsdaten und einer digitalen Schnittstelle auf einem einzigen Chip ermöglicht. Die treue Kundenbasis mit vielen namhaften Kunden sowie das Qualitätsmanagement nach ISO/TS 16949 bestätigen Sensirion als zuverlässiges
Sensorunternehmen.

Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: SGP41 Product Visual

Ende der Medienmitteilungen

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Sensirion Holding AG

Laubisrütistrasse 50

8712 Stäfa

Schweiz

Telefon:

+41 44 306 40 00

Fax:

+41 44 306 49 06

Internet:

www.sensirion.com

ISIN:

CH0406705126

Valorennummer:

A2JGBW

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, München, Stuttgart; SIX Swiss Exchange

EQS News ID:

1259182


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.