Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 26 Minuten
  • Nikkei 225

    39.635,04
    +36,04 (+0,09%)
     
  • Dow Jones 30

    40.415,44
    +127,91 (+0,32%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.085,66
    -511,67 (-0,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.384,97
    -20,37 (-1,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.007,57
    +280,63 (+1,58%)
     
  • S&P 500

    5.564,41
    +59,41 (+1,08%)
     

Mediengruppe Offenbach-Post bekommt neuen Chefredakteur

OFFENBACH (dpa-AFX) -Die Mediengruppe Offenbach-Post mit mehreren Tageszeitungen im Rhein-Main-Gebiet bekommt einen neuen Chefredakteur. Der bisherige stellvertretende Chefredakteur Philipp Keßler (31) werde ab dem Jahreswechsel diese Aufgabe übernehmen, teilte die Mediengruppe am Dienstag mit. Der amtierende Chefredakteur Jochen Koch (63) gehe dann nach 43 Jahren als Journalist - davon mehr als 30 Jahren in Diensten der "Offenbach-Post" - in den Ruhestand.

Keßler wird laut der Mediengruppe künftig einer erweiterten Chefredaktion vorstehen. Diese setze sich aus dem 31-Jährigen und den beiden neuen Mitgliedern Yvonne Backhaus-Arnold (42) und Jörg Moll (53) zusammen. Backhaus-Arnold ist Redaktionsleiterin beim "Hanauer Anzeiger", der seit 2020 ebenfalls zur Mediengruppe Offenbach-Post gehört. Moll sei Ressortleiter der gemeinsamen Sportredaktion von "Offenbach-Post" und "Hanauer Anzeiger".

Die Mediengruppe Offenbach-Post umfasst neben dem Onlineportal op-online.de und den beiden Tageszeitungen "Offenbach-Post" und "Hanauer Anzeiger" auch die Wochenzeitung "Freitags-Anzeiger" sowie mehr als ein Dutzend Anzeigenzeitungen in Stadt und Kreis Offenbach, in der Stadt Frankfurt sowie im Hoch- und Maintaunuskreis. Die "Offenbach-Post" hat nach eigenen Angaben eine verkaufte Gesamtauflage (Montag bis Samstag inklusive E-Paper) von über 27 000 Exemplaren.