Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    29.116,09
    -1.551,71 (-5,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

MEDICLIN setzt auf Patientensicherheit und innovative Konzepte in der Rehabilitation

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: MediClin AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
28.05.2021 / 09:26
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

MEDICLIN setzt auf Patientensicherheit und innovative Konzepte in der Rehabilitation

In der am 26. Mai 2021 stattgefundenen Hauptversammlung der MEDICLIN Aktiengesellschaft (MEDICLIN) zeichnete der Vorstandsvorsitzende Volker Hippler ein gemischtes Bild der Lage. Nachdem der Fokus der gesundheitspolitischen und gesetzgeberischen Maßnahmen darauf abzielte, eine Überlastung des Gesundheitswesens zu verhindern, hat MEDICLIN schnell und professionell auf die neuen Anforderungen reagiert. "Wir sind unserer Verantwortung als Gesundheitsdienstleister bei der Bewältigung der Pandemie nachgekommen, auch wenn dies Spuren in unserer Ertragskraft im Geschäftsjahr 2020 hinterlassen hat", erläuterte Volker Hippler die Geschäftsentwicklung.

Die aktuelle Situation kommentierte Tino Fritz, Finanzvorstand der MEDICLIN, auf eine Aktionärsfrage wie folgt: "Natürlich arbeiten wir daran, die Belegung wieder hoch zu bekommen, aber die Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Gesamtjahres werden von der Entwicklung der Pandemie und der Höhe der Schutzschirmleistungen beeinflusst. Diese werden für das Jahr 2021 wesentlich geringer ausfallen."

Insgesamt kompensieren die von der Politik beschlossenen Schutzschirmleistungen und die Zahlungen der Kostenträger wie schon im Geschäftsjahr 2020 nur einen kleinen Teil der Kapazitätsausfälle und der höheren Kosten.

Patientensicherheit geht vor

Der Vorstandsvorsitzende betonte in seiner Rede, dass die Gesundheit und damit die Sicherheit der Patientinnen und Patienten und auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Fokus stehen. Die Hygienekonzepte funktionieren gut ebenso wie die Behandlungs- und Therapiekonzepte unter besonderen coronabedingten Auflagen. Die Rückmeldungen zur Patientenzufriedenheit bestätigen dies dem Konzern.

Kompetenz bei Post-COVID- und Long-COVID-Behandlungen

Besonders hervorgehoben hat er die interdisziplinäre Expertise, die MEDICLIN bei der Behandlung von Post-COVID und Long-COVID-Patienten hat. Expertinnen und Experten für Pneumologie arbeiten eng mit Expertinnen und Experten der Neurologie, Kardiologie sowie Psychiatrie und Psychosomatik zusammen. Mehr als 1.250 Corona-Patientinnen und Patienten hat MEDICLIN inzwischen erfolgreich behandelt, bei stark steigender Nachfrage.

Innovative Konzepte in der Rehabilitation

Auf die zukünftigen Anforderungen an eine leistungsgerechte Rehabilitation ging Dr. York Dhein ein, Vorstand der MEDICLIN und verantwortlich für dieses Geschäftssegment. "Eine besondere Herausforderung wird es sein, die Rehabilitation an die sich ändernden demografischen und gesellschaftlichen Anforderungen anzupassen und zwar mit innovativen leistungsgerechten Konzepten", sagte er und ergänzte: "Dass wir in unserem Unternehmen schnell Wissen aufbauen und Umsetzen können, hat MEDICLIN bei der Behandlung von Post- und Long-COVID-Patienten gezeigt."

Informationen zur Hauptversammlung

Bei der Hauptversammlung der MEDICLIN Aktiengesellschaft waren
91,81 % des Stammkapitals vertreten.

Mit einer großen Mehrheit von 96,81 % verabschiedete die Hauptversammlung ein neues Vergütungssystem für den Vorstand.

Vorstand und Aufsichtsrat wurden mit Mehrheiten von 98,57 % bzw. 98,41 % für das Jahr 2020 entlastet.

Wegen der Pandemie fand die Veranstaltung zum Schutz der Gesundheit aller Beteiligten erneut virtuell im Internet statt.

Über die MEDICLIN Aktiengesellschaft (Ticker: MED; WKN: 659 510)

Zu MEDICLIN gehören 35 Kliniken, sieben Pflegeeinrichtungen und zehn Medizinische Versorgungszentren. Die Gruppe verfügt über rund 8.350 Betten/Pflegeplätze und beschäftigt rund 10.300 Mitarbeiter. In einem starken Netzwerk bietet MEDICLIN dem Patienten die integrative Versorgung vom ersten Arztbesuch über die Operation und die anschließende Rehabilitation bis hin zur ambulanten Nachsorge. Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte arbeiten dabei sorgfältig abgestimmt zusammen. Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen gestaltet MEDICLIN nach deren individuellen Bedürfnissen und persönlichem Bedarf.

MEDICLIN ─ ein Unternehmen der Asklepios-Gruppe.


28.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

MediClin AG

Okenstraße 27

77652 Offenburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)781 488-326

Fax:

+49 (0)781 488-184

E-Mail:

alexandra.muehr@mediclin.de

Internet:

www.mediclin.de

ISIN:

DE0006595101

WKN:

659510

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1201934


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.