Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 47 Minuten
  • Nikkei 225

    28.884,13
    0,00 (0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    33.945,58
    +68,61 (+0,20%)
     
  • BTC-EUR

    26.884,12
    +228,56 (+0,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    755,54
    -38,78 (-4,88%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.253,27
    +111,79 (+0,79%)
     
  • S&P 500

    4.246,44
    +21,65 (+0,51%)
     

Media and Games Invest erwirbt Data-Targeting-SaaS-Plattform Beemray

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: Media and Games Invest plc / Schlagwort(e): Firmenübernahme
17.05.2021 / 11:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Media and Games Invest erwirbt Data-Targeting-SaaS-Plattform Beemray

17. Mai 2021 - Media and Games Invest ("MGI" oder das "Unternehmen") stärkt das eigene Mediensegment Verve Group ("Verve") durch den Erwerb der wesentlichen Assets von Beemray Qy, einer führenden Datenplattform mit Hauptsitz in Helsinki, Finnland. Damit kommt das Unternehmen seinem strategischen Ziel - dem Aufbau einer vollständigen Wertschöpfungskette im Medienbereich - einen weiteren Schritt näher. Durch die Erweiterung der Wertschöpfungskette erschließt MGI zusätzliche Potenziale, durch die zugleich weiterer Mehrwert für Kunden entsteht und die Ertragskraft des Mediensegments ausgeweitet werden wird.

Mit der Verve Group baut MGI eine globale, transparente, vertikale Omnichannel-Programmatic-SaaS-Plattform auf, die in hohem Maße synergetisch zu den unter der gamigo group gebündelten Gaming-Aktivitäten von MGI ist. Durch weit über 10 synergetische Akquisitionen sowie organischem Wachstum hat MGI eine starke sowie schnell und profitabel wachsende Position im Mediensegment aufgebaut. Nachdem die Verve Group bereits die integralen Plattformkomponenten des digitalen Werbeprozesses - Demand Side Platforms (DSP), Data Management Platforms (DMP) und Supply Side Platforms (SSP) - erworben hat, sucht sie nun nach sinnvollen Erweiterungen für ihre SaaS-Plattform.

Dementsprechend erweitert die Verve Group mit der Übernahme von Beemray ihr umfassendes Angebot an programmatischen Lösungen für Werbetreibende und Publisher um eine leistungsstarke Datenmanagement-Plattform, die ein stark fokussiertes kontextbezogenes Targeting ermöglicht - ein wichtiges Asset in einer Werbebranche, in der Cookies wie Apple IDFA immer weiter verschwinden. Die proprietäre Technologie von Beemray kombiniert den realen Kontext der Verbraucher mit Deep-Learning-Algorithmen für eine verbesserte Zielgruppensegmentierung und Targeting. Die Technologie ermöglicht die Erstellung qualitativ hochwertiger kontextbezogener Segmente in Echtzeit und hilft Unternehmen dabei, die eigene Kundenreichweite durch gezieltes und sicheres Up-to-the-Moment-Targeting zu erhöhen. Die Technologie ergänzt die bereits etablierten standort- und verhaltensbezogenen Zielgruppensegmente der Verve Group.

Beemray ist ein Pionier auf dem Gebiet der kontextbezogenen Segmentierung und des Targetings. Das Unternehmen hat Algorithmen für maschinelles Lernen entwickelt, die semantisch-kognitive Technologien nutzen, um den Benutzerkontext zu analysieren und eine zeitnahe und relevante Kundenansprache zu ermöglichen. Dies ermöglicht es den Werbetreibenden der Verve Group, Zielgruppen über das Web, das mobile Web, CTV und mobile In-App auf der Grundlage von Interessen, Stimmungen, Schlüsselwörtern, Markenrelevanz, demografischen Daten und Echtzeit-Momenten anzusprechen. Darüber hinaus ermöglicht die Lösung ein besseres Verständnis des sich ändernden Verbraucherverhaltens durch Smart Analytics und Insights. Des Weiteren verfügt die Lösung von Beemray über einige der fortschrittlichsten Tools zur Markensicherheit, die auf dem Markt erhältlich sind. Damit stellt Beemray sicher, dass eine Werbeanzeige ausschließlich im gewünschten Werbeumfeld ausgespielt wird. Die Übernahme bietet Publishern die Möglichkeit, Zielgruppensegmente für die Monetarisierung und In-App-Personalisierung gezielt anzulegen und zu aktivieren, während sie gleichzeitig eine bessere Kontrolle über die erfassten Daten und mehr Transparenz erhalten.

Die Akquisition wurde als Asset-Deal durchgeführt. Dabei wurden die wesentlichen Vermögenswerte von Beemray Oy erworben, darunter IP-Rechte an Patenten, Computercodes und Machine-Learning-Algorithmen. Die Beemray SaaS-Plattform wird in die Plattform der Verve Group integriert, mit der Absicht, die Technologie weiterzuentwickeln. Der Kaufpreis liegt unterhalb von einer Million Euro. Über den genauen Betrag haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

"Vor dem Aufbau unserer Media-Sparte hatten wir für unsere Spiele einen klaren Bedarf an effektiven und zugleich effizienten Werbelösungen gesehen. Weil wir mit den am Markt angebotenen Lösungen nicht zufrieden waren, haben wir vor drei Jahren begonnen, eine eigen starke programmatische Werbelösung für unsere Spiele zu entwickeln. Das Ergebnis: Wir haben mit der Verve Group inzwischen eine SaaS-Plattform aufgebaut, die den Anforderungen anspruchsvoller Kunden - Werbetreibenden wie Publishern - gerecht wird. Das führte zu einem schnell wachsenden Umsatz und EBITDA der Verve Group. Der programmatische Werbemarkt ist sehr dynamisch, Veränderungen wie das Verschwinden von Identifiern und die Tatsache, dass Google und Apple zu geschlossenen Systemen werden, sind Herausforderung und Chance zugleich. Unser Hauptziel in diesem sich schnell verändernden Umfeld ist es, Werbetreibenden die Möglichkeit zu geben, die effizientesten Kampagnen zu fahren und hohe ROI's zu erzielen, während wir es gleichzeitig den Publishern ermöglichen, ihr Inventar auf die bestmögliche Weise zu monetarisieren. Diese scheinbar widersprüchlichen Ziele können durch ein optimiertes Targeting erreicht werden, das zum Einen dazu führt, dass mit weniger Werbemitteln ein besseres Ergebnis erzielt werden kann und zum Anderen höhere Preise für das zielgenauer anzusteuernde und zu bewerbende Inventar von Publishern ermöglicht. Mit Beemray haben wir eine Schlüsseltechnologie für ein besseres kontextbezogenes Targeting für unsere Gaming-Unit gamigo sowie für alle anderen Kunden der Verve Group gewonnen", sagt Remco Westermann, CEO und Chairman von MGI.

"Die Einbindung in die Verve Group, dem Mediensegment von MGI, ist ein idealer Schritt für die langfristige Vision von Beemray, Brand-Safe Targeting und Optimierung im weltweiten Maßstab anzubieten. Die Präsenz der Verve Group in jeder wichtigen Region, gepaart mit ihrem Erfolg bei der Bereitstellung einzigartiger Produkte, um die Bedürfnisse verschiedener Zielgruppen im Werbeökosystem zu adressieren, macht dies zu einer bedeutenden Gelegenheit für die Beemray-Plattform", sagt Rami Alanko, Gründer und Chief Executive Officer von Beemray.

VERANTWORTLICHE PARTEIEN
Die Informationen in dieser Pressemitteilung wurden durch die Übermittlung der unten genannten verantwortlichen Person zu dem von MGIs Nachrichtenverteiler EQS Newswire bei der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung angegebenen Zeitpunkt veröffentlicht. Die unten genannte verantwortliche Person kann für weitere Informationen kontaktiert werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Remco Westermann
Chairman of the Board and CEO
+49 40 411 885206

Sören Barz
Leiter Investor Relations
+49 170 376 9571
soeren.barz@mgi.group
www.mgi.group

Jenny Rosberg, ROPA, IR contact Stockholm
Phone: +46707472741
Mail: Jenny.rosberg@ropa.se

Axel Mühlhaus / Dr. Sönke Knop, edicto GmbH, IR contact Frankfurt
Phone: +49 69 9055 05 51
Mail: mgi@edicto.de

 

Über Media and Games Invest plc
Media and Games Invest plc ("MGI") ist ein digital integriertes Spiele- und Medienunternehmen mit Schwerpunkt in Europa und Nordamerika. Das Unternehmen kombiniert organisches Wachstum mit wertsteigernden, synergetischen Akquisitionen und zeigt ein kontinuierliches, starkes und profitables Wachstum mit einem Umsatz-CAGR von 45% über die vergangenen sechs Jahre. Neben dem starken organischen Wachstum hat die MGI-Gruppe in den vergangenen sechs Jahren mehr als 30 Unternehmen und Vermögenswerte erfolgreich erworben. Die erworbenen Vermögenswerte und Unternehmen werden integriert und unter anderem wird die Cloud-Technologie aktiv genutzt, um Effizienzgewinne und Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Die Aktien des Unternehmens sind an der Nasdaq First North Premier Growth Market in Stockholm und im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Das Unternehmen verfügt über eine besicherte Anleihe, die an der Nasdaq Stockholm und am Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse notiert ist, sowie über eine unbesicherte Anleihe, die am Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse notiert ist.

Der Certified Advisor des Unternehmens am Nasdaq First North Premier Growth Market ist FNCA Sweden AB; info@fnca.se, +46-8-528 00 399.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmenswebsite unter www.mgi.group

Media and Games Invest plc
St. Christopher Street 168
VLT 1467 Valletta
Malta
Telefon: +356 21 22 7553
Fax: +356 21 22 7667
E-mail: info@mgi.group
Internet: www.mgi.group

Dies ist eine Übersetzung des englischen Originaltextes. Bei Abweichungen gilt die englische Version, die über die Website des Unternehmens mgi.group verfügbar ist.

 


17.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Media and Games Invest plc

St. Christopher Street 168

VLT 1467 Valletta

Malta

Telefon:

+356 21 22 7553

Fax:

+356 21 22 7667

E-Mail:

info@mgi.group

Internet:

www.mgi.group

ISIN:

MT0000580101

WKN:

A1JGT0

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München, Stuttgart, Tradegate Exchange; FNSE

EQS News ID:

1196961


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.