Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 36 Minute

MDax feiert Geburtstag und stellt Dax in den Schatten

·Lesedauer: 2 Min.
Der MDax wird 25 Jahre alt.
Der MDax wird 25 Jahre alt.

Der MDax wird 25 Jahre alt. Trotz großer Gewinne wird er weniger beachtet als der Dax, obwohl er seinen Wert auf das 31-fache gesteigert hat. Den größeren Bruder hat der Index der mittelgroßen Werte dadurch deutlich hinter sich gelassen.

Frankfurt/Main (dpa) - Der kleine Bruder des deutschen Leitindex Dax hat Geburtstag: Der MDax wird an diesem Dienstag 25 Jahre alt. Passend zum Jubiläum und ganz zur Freude der Anleger setzte der Index seine Rekordrally auch zum Start ins neue Jahr 2021 fort.

Ohnehin ist der MDax, der die 60 nach Marktkapitalisierung und Börsenumsatz größten Unternehmen unterhalb der Dax-Werte enthält, eine Erfolgsgeschichte.

Trotz seiner kürzeren Geschichte wurde für den Index der mittelgroßen Werte - wie für den Dax auch - die Berechnungsbasis auf 1000 Punkte zum 30. Dezember 1987 festgelegt. Und die Entwicklung ist beeindruckend: Seither hat er seinen Wert auf das 31-fache gesteigert und seinen größeren Bruder damit deutlich hinter sich gelassen. Der Dax bringt es im gleichen Zeitraum auf einen Zuwachs auf das 14-fache.

Das bessere Abschneiden hat eine Reihe von Gründen. Die Unternehmen im MDax sind überwiegend kleiner als die Dickschiffe im Dax. Das macht sie flexibler, sie können schneller auf Veränderungen des Umfeldes reagieren. Eine ganze Reihe zählt zudem zu den Weltmarktführern oder zumindest zu den führenden Anbietern der jeweiligen Branche. Außerdem ist die kontinuierliche Durchmischung mit wachstumsfrischen Unternehmen in den kleineren Indizes größer, betonten die Experten der DZ Bank schon vor einiger Zeit.

Dem MDax steht im Jubiläumsjahr derweil noch eine größere Veränderung bevor. Im Zuge einer Index-Reform der Deutschen Börse wird der Dax im September um zehn Werte auf dann 40 aufgestockt; der MDax der mittelgroßen Werte schrumpft im Gegenzug - zwei Jahre nach seiner Erweiterung von 50 auf 60 - nun wieder auf 50 Unternehmen.