Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 45 Minuten

McDonald’s: Hamster-Werbespot sorgt für hitzige Diskussionen

Sandra Alter
Freiberufliche Journalistin
(Bild: Getty Images)

Im neuesten Werbespot von McDonald’s verspeist ein Hamster Miniatur-Burger. Die Werbung für ein neues Veggie-Produkt sorgt bei Instagram und Facebook unter den Nutzern derzeit für Aufregung. Die einen unterstellen dem Unternehmen, Hamster zu vergiften, andere sind ganz verliebt in das Tierchen und freuen sich über den neuen Burger.

Goldie heißt der Star im neuesten Werbespot der Fastfood-Kette McDonald’s. Goldie ist seines Zeichens ein Syrischer Goldhamster, auch Teddyhamster genannt. Im Werbefilm kommt ihm die ehrenvolle Aufgabe zu, einen Burger zu wählen. Auf einer weißen Tischplatte liegen ein gewöhnlicher Big Mac mit Rindfleisch-Paddy sowie die neueste Veggie-Kreation des Fastfood-Riesen, der Big Vegan TS. Beide in hamsterfreundlicher Miniaturgröße, versteht sich.

Teddyhamster Goldie ist McDonald’s neuer Werbestar. (Bild Screenshot / McDonald’s Facebook)

Und wie sollte es anders sein, Goldie lässt den Big Mac links liegen und stürzt sich auf das Veggie-Produkt. Veröffentlicht hat McDonald’s die neue Werbung bei Instagram und Facebook. Und wie so oft in solchen Fällen, ist die Internetgemeinde gespalten. Während die einen in Verzückung über das mümmelnde Tierchen geraten, sind andere User entsetzt und sorgen sich um das Tierwohl.

Dem Unternehmen wird etwa unterstellt, vor laufenden Kameras Tierversuche zu machen oder gar den armen Hamster mit nicht artgerechtem Futter zu vergiften.

McDonald’s antwortet den wütenden Kommentatoren: „Der Burger ist doch aus hamsterfreundlichen Zutaten nachgebaut“. Außerdem werde der Hamster artgerecht gehalten. Nicht bei McDonald’s weil man ja keine Experten dafür habe, sondern bei seinem Tiertrainer, der die Ahnung, Erfahrung und den Platz dafür habe.


Andererseits ruft der neue Spot auch jede Menge Hamster-Fans auf den Plan, die ganz verliebt in den neuen Werbestar sind und das Video mit „So süß!“-Bekundungen und Herz-Smilies kommentieren.

Immerhin brachte es Goldie auf Facebook mittlerweile auf rund 2.500 Kommentare und wurde 350 Mal geteilt. Auf Instagram liegt das Video mittlerweile sogar bei mehr als 600.000 Aufrufen.

Nicht schlecht, kleiner Mümmelmann! Und ja, wir finden dich auch niedlich!

Lesen Sie auch:

Spaß bei der Hausarbeit – dm-Kunden finden das gar nicht lustig

Burger King unter Beschuss: Social-Media-Nutzer bezeichnen Werbeanzeige als rassistisch

Riesen-Aufreger im Netz: Sexistische Muttertags-Werbung von EDEKA