Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 32 Minute

McDonald’s-Aktie: Plötzlich interessant für Warren Buffett?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
McDonalds Restaurant Aktie Aktienkurs Geschäftsmodell Dividende
McDonalds Restaurant Aktie Aktienkurs Geschäftsmodell Dividende

Die McDonald’s-Aktie (WKN: 856958) ist für viele Foolishe Investoren eine ganze Menge. Beispielsweise ein zuverlässiger Dividendenzahler, der mit historischer Beständigkeit auf sich aufmerksam machen konnte. Oder aber eine Aktie mit einem bekannten Geschäftsmodell, das leider in Zeiten von COVID-19 ein wenig in Mitleidenschaft geraten ist.

Aber ist die Aktie von McDonald’s auch ein spannender Kandidat, der plötzlich für Warren Buffett interessant wird? Könnte sein. Hier sind jedenfalls einige Faktoren, die dafürsprechen könnten. Aber auch ein Aspekt, der zeigt: Möglicherweise wird das Orakel von Omaha nicht so bald zugreifen.

McDonald’s: Für Warren Buffett eine Option?

Ein erstes Attraktivitätskriterium, das grundsätzlich für McDonald’s spricht, ist beispielsweise die bekannte Marke. Die Restaurantkette mit dem goldenen M ist für viele Verbraucher die erste Anlaufstelle, wenn es um Fastfood und Burger geht. Oder auch Chicken Nuggets oder andere Neuheiten, die auf den Markt gekommen sind. Die Produkte und die Marke sind jedenfalls eine Stärke und ein Wettbewerbsvorteil.

Die Bekanntheit von McDonald’s geht sogar so weit, dass es in den Wirtschaftswissenschaften einen Big-Mac-Index gibt. Da dieses wohl bekannteste Produkt aus dem Hause des US-Burgerbraters fast in der ganzen Welt etabliert ist, können wir anhand der Preisentwicklung die Wirtschafts- und Währungsentwicklung nachvollziehen. Beziehungsweise die jeweiligen Preisniveaus, die in verschiedenen Regionen vorherrschen. Das ist gewiss bemerkenswert und ein Pluspunkt für die Aktie von McDonald’s.

Ein zweiter könnte außerdem sein, dass diese Restaurantkette aus den COVID-19-Zeiten möglicherweise stärker emporsteigen wird. Viele insbesondere kleinere Restaurants dürften vor allem die Lockdown-Wellen nicht überleben. Das könnte zu einer stärkeren Konzentration auf solche starken, etablierten Global Player führen. Möglicherweise ein zweiter Faktor, der für McDonald’s spricht, auch in den Augen von Warren Buffet.

Zu guter Letzt ist da außerdem die historisch starke Dividende. McDonald’s zahlt seit inzwischen 44 Jahren eine Ausschüttung aus, die in jedem Jahr erhöht worden ist. Das heißt, Warren Buffett könnte hier ebenfalls eine langfristige Quelle wachsender, passiver Einkünfte aufbauen.

Das spricht gegen das goldene M

Es gibt jedoch auch einen Aspekt, der für mich dagegenspricht, dass Warren Buffett wohl alsbald investieren wird: nämlich die fundamentale Bewertung. Allein eine Blick auf die aktuelle Dividendenrendite reicht aus, um eine vergleichsweise moderate bis teure Bewertung zu entdecken. Gemessen an der aktuellen Quartalsdividende von 1,29 US-Dollar und dem derzeitigen Aktienkurs von 207,84 US-Dollar läge dieser Wert bei ca. 2,48 %. Ein eher geringer Wert.

McDonald’s kam im Geschäftsjahr 2019 außerdem auf einen Gewinn je Aktie von 7,95 US-Dollar. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis würde sich selbst gemessen an diesem Wert auf 26,1 belaufen. Das zeigt: Preiswert ist dieses Bewertungsmaß nicht und es könnte etwas Turnaround notwendig sein, damit ein solches Maß überhaupt wieder erreicht wird.

Das spricht für mich dafür, dass die Aktie von McDonald’s derzeit nicht unbedingt weit oben auf der Watchlist von Warren Buffett rangiert. Sollte die Aktie jedoch preiswerter werden, so könnte sich das durchaus ändern.

The post McDonald’s-Aktie: Plötzlich interessant für Warren Buffett? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021