Deutsche Märkte geschlossen

McDonald's und Burger King haben einen mächtigen deutschen Konkurrenten, gegen den sie kaum etwas ausrichten können

Business Insider Deutschland
McDonald's und Burger King


Ein gesellschaftlicher Wandel zu einem gesünderen, ausgewogeneren Lebensstil hat die deutsche Lebensmittelbranche aufgemischt. Mit dem Trend haben in erster Linie Fast-Food-Ketten wie McDonald's und Burger King zu kämpfen. Wie aktuelle Zahlen des Marktforschungsinstituts npdgroup zeigen, sind die Ausgaben für Gastronomie jedoch im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.

Im vergangenen Jahr wurden pro Besuch im Schnitt 6,42 Euro ausgegeben, wohingegen der Schnitt dieses Jahr bei 6,57 Euro liegt. Das zeigen auch die Gesamtzahlen der Gastronomieumsätze, die im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 Milliarden Euro gestiegen sind, hauptsächlich in der System- und Schnellgastronomie.

Wohin fließen diese steigenden Ausgaben?

Davon profitieren besonders Bäckereien, die einen großen Anteil der System- und Schnellgastronomie ausmachen. Die „Welt“ veröffentlichte Erhebungen der npdgroup, die zeigen, dass rund 20 Prozent der Besuche in der Schnellgastronomie in Bäckereien sind. Das Hauptgeschäft sind Frühstück und schnelle Snacks um die Mittagszeit. Schon lange verkaufen Bäckereien nicht nur Gebäck, sondern auch Snacks, Joghurt und zum Teil warme Speisen. Der prozentuale Anteil der tatsächlich für Gebäck ausgegeben wird, ist sehr gering.

Weiterlesen auf businessinsider.de