Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 14 Minuten
  • DAX

    13.824,30
    -46,69 (-0,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.581,42
    -11,41 (-0,32%)
     
  • Dow Jones 30

    30.937,04
    -22,96 (-0,07%)
     
  • Gold

    1.843,80
    -7,10 (-0,38%)
     
  • EUR/USD

    1,2127
    -0,0041 (-0,34%)
     
  • BTC-EUR

    25.818,41
    -692,79 (-2,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    628,45
    -11,47 (-1,79%)
     
  • Öl (Brent)

    52,85
    +0,24 (+0,46%)
     
  • MDAX

    31.447,80
    -114,55 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.410,09
    +17,73 (+0,52%)
     
  • SDAX

    15.319,78
    -54,83 (-0,36%)
     
  • Nikkei 225

    28.635,21
    +89,03 (+0,31%)
     
  • FTSE 100

    6.642,54
    -11,47 (-0,17%)
     
  • CAC 40

    5.524,34
    +0,82 (+0,01%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.626,06
    0,00 (0,00%)
     

Mbappé stichelt gegen wütenden Nagelsmann

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

RB Leipzig hat am Dienstag unglücklich mit 0:1 bei Paris Saint-Germain verloren. Durch diese bittere Niederlage rutschten die Bullen auf Platz drei der Tabelle ab.

Das entscheidende Tor fiel nach einem sehr umstrittenen Elfmeter, der Leipzig-Coach Julian Nagelsmann auch nach dem Spiel keine Ruhe ließ.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Mbappé: "Geht es dir gut, Trainer?"

Während des Spiels hat Nagelsmann an der Seitenlinie gewütet, was PSG-Star Kylian Mbappé zu einer kleinen Spitze in Richtung des Erfolgstrainers veranlasste.

"Geht es dir gut, Trainer? Willst du stattdessen spielen?" fragte der Youngster, wie auf Aufnahmen von RMC Sport zu sehen ist, im Kabinengang. Eine Antwort Nagelsmanns ist nicht überliefert.

Nagelsmann: "Der Elfmeter war ein Witz."

Nach dem Spiel auf der Pressekonferenz teilte dieser aber gegen die Unparteiischen aus: "Der Video-Assistent hat sich wahrscheinlich ein anderes Spiel angeschaut. Der Elfmeter war ein Witz."

Und 33-Jährige fügte hinzu: "So etwas auf Champions-League-Niveau - das ist schon echt traurig. Das war eine klare Schwalbe, es gab null Kontakt."

So bitter die Niederlage auch war, für die Leipziger ist nach wie vor alles drin. In den verbleibenden zwei Spielen gegen Basaksehir und Manchester United müssen aber Punkte geholt werden.