Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 59 Minuten
  • Nikkei 225

    31.759,88
    -97,72 (-0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    33.433,35
    -74,15 (-0,22%)
     
  • Bitcoin EUR

    26.307,76
    -379,71 (-1,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    593,63
    -9,91 (-1,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.307,77
    +88,45 (+0,67%)
     
  • S&P 500

    4.288,39
    +0,34 (+0,01%)
     

Mathieu Kassovitz: "Amélie"-Star bei Unfall schwer verletzt

Mathieu Kassovitz (56) wurde am Sonntag bei einem Motoradunfall "sehr schwer" verletzt. Der französische Schauspieler und Regisseur soll laut Medienberichten unter anderem ein Schädeltrauma und einen Beckenbruch erlitten haben. Er befinde sich in einem "besorgniserregenden Zustand".

Sorge um Mathieu Kassovitz. (Bild: imago/ABACAPRESS)
Sorge um Mathieu Kassovitz. (Bild: imago/ABACAPRESS)

Kassovitz hatte sich laut französischen Medienberichten mit einem Motorradtraining in der Nähe von Paris für eine Rolle vorbereitet. Eine seiner Töchter sei auf einem Motorrad hinter dem Darsteller gefahren, sie wurde angeblich Zeugin des Unfalls. Kassovitz wurde in ein Krankenhaus in einer Gemeinde südlich von Paris eingeliefert.

"Hass" und "Amélie": Regisseur und Schauspieler Mathieu Kassovitz

Mathieu Kassovitz kam 1967 als Sohn des in Ungarn geborenen Regisseur Peter Kassovitz (85) zur Welt. Nach ersten Gehversuchen als Schauspieler inszenierte er Anfang der 1990er erste Filme. Der große Durchbruch war 1995 "Hass". Für das Sozialdrama über das Leben in einem Banlieue mit Vincent Cassel (56) wurde Kassovitz in Cannes als bester Regisseur ausgezeichnet. Mit Cassel und Jean Reno (75) drehte er 2000 "Die purpurnen Flüsse".

Serienstar Gayle Hunnicutt mit 80 Jahren verstorben

Mathieu Kassovitz' bekanntester Film als Darsteller ist sicherlich "Die fabelhafte Welt der Amélie". In dem Kultfilm von 2001 spielte er Nino, den Schwarm der von Audrey Tautou (47) verkörperten Titelheldin.

VIDEO: Motorroller außer Kontrolle: Fahrerin kracht in Spa-Rezeption