Suchen Sie eine neue Position?

"Martin Winterkorn ist sein Geld wert"

Berlin (dapd). Der VW-Betriebsratsvorsitzende Bernd Osterloh hat die hohen Bezüge von Vorstandschef Martin Winterkorn verteidigt. "Martin Winterkorn ist sein Geld wert", sagte Osterloh dem "Tagesspiegel" (Freitagausgabe). Der Vorstandsvorsitzende des Autokonzerns hatte zuletzt ein Jahresgehalt von mehr als 17 Millionen Euro.

Probleme, den Mitarbeitern das Gehalt von Winterkorn zu vermitteln, gebe es nicht. "Die Beschäftigten erleben seit 2007 den Aufstieg des Unternehmens mit Dr. Winterkorn", sagte der Betriebsratschef. Als der Aufsichtsrat vor einigen Jahren mit dem Vorstand den Vergütungsvertrag schloss, sei nicht absehbar gewesen, welche enormen Zuwächse das Unternehmen bei Absatz, Umsatz und Ergebnis haben würde.

Nach den bisher gültigen Vergütungsregeln würde Winterkorns Gehalt für 2012 auf 20 Millionen Euro steigen. Wenn er wirklich 20 Millionen Euro bekäme, "wäre das den Menschen sicherlich nicht mehr zu vermitteln", hatte Winterkorn dem "Spiegel" gesagt. Am Freitag tagt der Aufsichtsrat des Autoherstellers. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem das Gehalt von Winterkorn und eine künftige Begrenzung der Vorstandsvergütung.

dapd