Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 28 Minuten
  • DAX

    15.709,60
    +17,47 (+0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.159,78
    +14,88 (+0,36%)
     
  • Dow Jones 30

    34.792,67
    -323,73 (-0,92%)
     
  • Gold

    1.813,50
    -1,00 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,1841
    -0,0001 (-0,01%)
     
  • BTC-EUR

    32.149,40
    -62,10 (-0,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    939,58
    +12,82 (+1,38%)
     
  • Öl (Brent)

    68,84
    +0,69 (+1,01%)
     
  • MDAX

    35.519,13
    +33,58 (+0,09%)
     
  • TecDAX

    3.797,24
    +35,36 (+0,94%)
     
  • SDAX

    16.604,92
    -3,67 (-0,02%)
     
  • Nikkei 225

    27.728,12
    +144,04 (+0,52%)
     
  • FTSE 100

    7.114,55
    -9,31 (-0,13%)
     
  • CAC 40

    6.773,98
    +27,75 (+0,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.780,53
    +19,24 (+0,13%)
     

Marktforscher: Xiaomi verdrängt Apple vom zweiten Platz auf dem Smartphone-Markt

·Lesedauer: 1 Min.
Xiaomi steigert seinen Marktanteil bei Smartphones

Der chinesische Elektronikkonzern Xiaomi strebt auf dem Smartphone-Markt nach oben. Nach einer Auswertung des Marktforschungsunternehmens Canalys kam Xiaomi bei den Verkäufen im zweiten Quartal auf einen weltweiten Anteil von 17 Prozent - und verdrängte damit den iPhone-Hersteller Apple vom zweiten Platz. Der Marktanteil des US-Konzerns beträgt demnach 14 Prozent. An der Spitze steht Samsung aus Südkorea mit 19 Prozent.

Xiaomi konnte bei den Verkaufszahlen laut der am Donnerstag veröffentlichten Auswertung einen enormen Zuwachs von 83 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Bei Samsung betrug das Plus 15 Prozent und bei Apple lediglich ein Prozent.

Xiaomi wachse vor allem im Ausland "rapide", erklärte Marktforscher Ben Stanton von Canalys. So habe der Zuwachs bei den Verkäufen in Lateinamerika sogar 300 Prozent betragen, in Afrika 150 Prozent und in Europa 50 Prozent. Dabei profitiere Xiaomi auch davon, dass der durchschnittliche Verkaufspreis rund 40 beziehungsweise 75 Prozent unter dem von Samsung und Apple liege.

Insgesamt erwartet Canalys weiter steigende Verkaufszahlen auf dem Smartphone-Markt, auch wegen zusätzlicher Ausgaben der Konsumenten nach der Corona-Krise. Auf den Plätzen vier und fünf der Rangliste der Marktforscher liegen die chinesischen Hersteller Oppo und Vivo mit jeweils zehn Prozent Marktanteil.

jm/ju

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.