Deutsche Märkte öffnen in 29 Minuten

Mariah Carey: Die Einbrecher kamen im Urlaub

ROGER WONG/INSTARimages.com

Das sind keine Nachrichten, die man im Urlaub erhalten will: Während Sängerin Mariah Carey (53) auf Capri weilte, wurde in ihrem Haus in Atlanta eingebrochen.

Einbrecher nutzten Abwesenheit

Laut 'Page Six' war die Amerikanerin mit ihrem Freund Bryan Tanaka und ihren 11-jährigen Zwillingen Monroe und Moroccan im Urlaub, als sich die Einbrecher Zugang zu ihrem Anwesen in Atlanta verschafften. Die Polizei bestätigte den Einbruch, der am 27. Juli gemeldet wurde. "Da es sich jedoch noch um eine offene Untersuchung handelt, können die Informationen nur begrenzt sein", so die Cops. Es wurde nicht bekannt gegeben, was aus dem Besitz der Popdiva gestohlen wurde.

Mariah Carey ließ es sich gutgehen

Die Einbrecher wussten, dass sich der Star nicht im Haus befand, denn dazu brauchten sie nur auf Social Media schauen. Im Juli postete die Grammy-Gewinnerin Fotos in den sozialen Medien, die sie im Urlaub auf Capri zeigten. Zwei Wochen später gab sie bekannt, dass sie eine Villa in den Hamptons gemietet hatte, und schrieb dazu: "Für eine Woche im Osten, sauge alles auf." Berichten zufolge zahlte die zweifache Mutter mehr als eine sechsstellige Summe, um das Haus zu mieten.

Laut Page Six kaufte die Sängerin ihr umgerechnet 5,65 Millionen Euro teure Anwesen in Atlantas Nobelvorort Sandy Springs im November letzten Jahres. Das Haus verfügt über neun Schlafzimmer und 13 Bäder sowie einen Swimmingpool, einen Vorführraum, einen Tennisplatz und einen Spielplatz. Das ist aber nicht das einzige Haus, das die Künstlerin besitzt - sie soll auch noch Immobilien in New York und Beverly Hills ihr eigen nennen. Bislang hat sich Mariah Carey noch nicht zum Einbruch gemeldet, aber vielleicht wird sie in Zukunft vorsichtiger sein, was sie auf Social Media postet.

Bild: ROGER WONG/INSTARimages.com