Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 5 Minuten

Wie man als Anfänger während der COVID-19-Krise investiert

Motley Fool Investmentanalyst
Investor denkt nach

Millionen von Amerikanern haben mitangesehen, wie ihr Einkommen sich während des COVID-19-Ausbruchs in Luft aufgelöst hat. Aber nicht alle haben im Moment Probleme. Einige Leute sparen tatsächlich Geld – weil sie nicht zur Arbeit pendeln und nichts für Freizeit und Unterhaltung ausgeben.

Wenn du im Moment Geld übrig hast, denkst du vielleicht darüber nach, zu investieren – auch wenn du das noch nie getan hast. Auch wenn du vielleicht denkst, dass es eine schlechte Idee ist, während einer Pandemie einzusteigen, ist es eigentlich eine großartige Idee.

Vor der COVID-19-Krise waren Aktien weitgehend überbewertet. Jetzt, wo Aktien erschwinglicher sind, hast du eine solide Möglichkeit, ein Investmentportfolio aufzubauen, das dir auf lange Sicht gute Dienste leisten wird.

Trotzdem kann es sein, dass du ein wenig Anleitung brauchst, wenn du dich zum ersten Mal auf eine Investition vorbereitest, und das in einer Zeit, die vielleicht volatiler ist als sonst. Hier sind ein paar Tipps, die dir den Einstieg erleichtern werden.

1. Plane, deine Investitionen für viele Jahre zu halten

Qualitätsaktien zu kaufen und sie lange zu halten, ist die empfohlene Strategie im Allgemeinen, aber besonders wichtig während einer Pandemie. Im März sahen wir schlechte Nachrichten, die die Aktien in den Bärenmarkt trieben, und wenn es später im Jahr eine zweite Welle von Ausbrüchen gibt, kann das gleiche passieren. Deshalb solltest du, wenn du Aktien kaufen willst, nicht planen, schnell rein und wieder raus zu kommen. Vielmehr solltest du erwarten, dass du diese Aktien für eine lange Zeit halten wirst, damit ihr Wert für dich über die Jahre hinweg wachsen kann. Gleichzeitig solltest du kein Geld investieren, von dem du erwartest, dass du es in den nächsten 10 Jahren brauchen wirst. Auf diese Weise wirst du weniger wahrscheinlich Investitionen aus Verzweiflung verkaufen, wenn sie am Boden sind.

2. Keine Panik, wenn der Markt einbricht

Mitte Februar 2020 notierte Costco (WKN:888351) durchgehend bei etwa 320 US-Dollar pro Aktie. Mitte März, als die Börse die Talsohle durchschritten hatte, fiel der Aktienkurs auf etwa 280 US-Dollar, und seit dem 2. Juni liegt er bei 305 US-Dollar. Mittlerweile ist Costco eine Aktie, die nicht allzu drastisch von COVID-19 betroffen sein sollte, zumindest nicht in der Theorie, da die Nachfrage nach Lebensmitteln und Haushaltswaren nie nachgelassen hat.

Der Aktienkurs von Costco ist im März gefallen, weil der Markt insgesamt angeschlagen war, und das kann nicht nur während einer Pandemie passieren, sondern immer dann, wenn es Neuigkeiten gibt, die die Situation verändern (wie zum Beispiel Wahlergebnisse). Wenn du investieren willst, musst du dich mental darauf vorbereiten, dass der Markt von Zeit zu Zeit zusammenbricht, aber du solltest dich auch nicht in Panik versetzen lassen. Wenn du dieser Angst nachgibst, könnte sie dich dazu treiben, Investitionen zu verkaufen, wenn sie am Boden sind, und dadurch Verluste einzufangen, anstatt diese Stürme auszusitzen und den Markt sich erholen zu lassen.

3. Diversifizierung

Diversifizierung ist eine der besten Strategien zur Risikominimierung, die man beim Aufbau eines Anlageportfolios anwenden kann. Wenn du Aktien aus verschiedenen Branchen kaufst, bist du besser geschützt, falls ein einzelner Sektor ausverkauft wird.

Denke an die Reisebranche und die Auswirkungen, die COVID-19 auf sie gehabt hat. Wenn dein Portfolio vor der Pandemie zu 60 % aus Reisetiteln bestanden hätte, würdest du jetzt einen ziemlich traurigen Kontostand vor dir haben. Aber ein Portfolio, das aus 10 % Reiseaktien besteht, sieht vielleicht nicht so schlimm aus.

Deshalb lohnt es sich, ein vielfältiges Portfolio aufzubauen, und das kannst du durch den Aufkauf einer Reihe von Einzelaktien oder durch Investitionen in Indexfonds erreichen. Indexfonds folgen bestehenden Marktindizes, so dass du, wenn du zum Beispiel einen S&P 500 Indexfonds kaufst, dein Geld effektiv in die 500 größten US-Aktien nach Marktkapitalisierung investierst.

Das Investieren kann einem schon etwas Angst machen, wenn man zum ersten Mal anfängt. Wenn dann noch eine Pandemie dazukommt, kann es noch stressiger werden. Aber wenn du mit einem Plan und der richtigen Gemütsverfassung einsteigst, ist es wahrscheinlicher, dass du damit Erfolg hast.

The post Wie man als Anfänger während der COVID-19-Krise investiert appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 06.06.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool empfiehlt Costco Wholesale.

Motley Fool Deutschland 2020