Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 52 Minuten
  • DAX

    15.568,48
    +24,09 (+0,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.112,35
    +23,05 (+0,56%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,03 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.810,50
    -6,70 (-0,37%)
     
  • EUR/USD

    1,1886
    +0,0011 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    33.076,25
    -2.319,68 (-6,55%)
     
  • CMC Crypto 200

    958,47
    +8,57 (+0,90%)
     
  • Öl (Brent)

    73,07
    -0,88 (-1,19%)
     
  • MDAX

    35.236,11
    +89,20 (+0,25%)
     
  • TecDAX

    3.684,08
    +2,71 (+0,07%)
     
  • SDAX

    16.552,54
    +21,38 (+0,13%)
     
  • Nikkei 225

    27.781,02
    +497,43 (+1,82%)
     
  • FTSE 100

    7.075,82
    +43,52 (+0,62%)
     
  • CAC 40

    6.662,07
    +49,31 (+0,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,62 (-0,71%)
     

Wie man Aktien kauft, wenn man Angst vor dem Markt hat

·Lesedauer: 3 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen

Wichtige Punkte

  • Viele Menschen haben Angst vor dem Investieren.

  • Es gibt aber keine Garantie, dass du mit Aktien kein Geld verlierst.

  • Die richtige Strategie kann dir helfen, deine Ängste zu überwinden und um einiges reicher zu werden.

Wo solltest du jetzt 1.000 US-Dollar investieren?

Es gab eine Zeit in meinem Leben, in der mich das Investieren in Aktien zu Tode erschreckte. Die Vorstellung, durch Umstände, die außerhalb meiner Kontrolle liegen, Geld zu verlieren, brachte mich dazu, Bargeld auf der Bank zu horten, selbst wenn das bedeutete, minimale Renditen zu erzielen.

Aber dann wurde ich weiser und begann mehr über das Investieren zu lernen. Und zu diesem Zeitpunkt hält mich das nicht mehr nachts wach.

Wenn dich die Idee, Aktien zu kaufen, nervös macht, ist es wichtig, diese Angst zu überwinden. In Aktien zu investieren könnte deine Eintrittskarte sein, um dein Vermögen zu vermehren und wichtige Ziele zu erreichen, wie z. B. genug Geld für den Ruhestand zur Verfügung zu haben. Und diese drei Taktiken könnten es dir leichter machen, trotz deiner Ängste in Aktien zu investieren.

1. Kaufe Indexfonds

Einzelne Aktien selbst auszuwählen kann nervenaufreibend sein und erfordert viel Recherche. Wenn du dir die Auswahl der Aktien nicht zutraust, sind Indexfonds eine gute Lösung.

Indexfonds sind so aufgebaut, dass sie die Performance der verschiedenen Indizes abbilden, an die sie gebunden sind. Ein S&P 500-Indexfonds hat zum Beispiel das Ziel, so gut wie der S&P 500-Index selbst zu sein.

Indexfonds nehmen eine Menge Rätselraten aus dem Investieren heraus. Sie bieten außerdem eine sofortige Diversifizierung, da du mit einem einzigen Kauf zahlreiche Aktien besitzen kannst. Und ein vielfältigeres Portfolio schützt dich bei Marktabschwüngen.

2. Schaue dir Bruchteile von Aktien an

Es gibt viele Qualitätsunternehmen da draußen, deren Einzelaktien Hunderte von Dollar kosten. Und so viel Geld für eine einzige Aktie auszugeben, kann entmutigend sein, wenn du als nervöser Investor einsteigst. Deshalb sind Bruchteilsaktien eine gute Wahl.

Bruchteile von Aktien erlauben es dir, einen Teil einer Aktie zu kaufen, anstatt eine ganze Aktie. Wenn du ein kleines Budget hast, kann dir das Investieren in Bruchteile von Aktien erlauben, ein breiteres Portfolio aufzubauen. Auf diese Weise versenkst du nicht zu viel Geld in ein einzelnes Unternehmen, in das du vielleicht nur ein begrenztes Vertrauen hast.

3. Überprüfe deinen Portfoliostand nicht jeden Tag

Der Aktienmarkt kann sehr volatil sein – so sehr, dass ein 100.000 US-Dollar-Portfolio an einem Tag über Nacht auf 95.000 US-Dollar sinken kann. Natürlich ist das ein bedeutender Einbruch, aber im Laufe der Zeit, wenn du den Kurs beibehältst (was bedeutet, dass du nicht in Panik verkaufst, wenn die Aktienwerte fallen), wirst du wahrscheinlich Geld mit Aktien verdienen.

Wenn du eher nervös bist, ist eines der schlimmsten Dinge, die du tun kannst, deinen Portfoliostand häufig zu überprüfen. Dies könnte dich nicht nur unnötig beunruhigen, sondern dich auch dazu bringen, unüberlegte Entscheidungen zu treffen – wie z. B. vorzeitige Verkäufe – die dazu führen könnten, dass du Geld verlierst. Überprüfe dein Portfolio lieber vierteljährlich.

Überwinde deine Ängste

Viele Menschen haben anfangs Angst zu investieren, bis sie eine Strategie entwickeln und erkennen, dass der Aktienmarkt auf lange Sicht die Investoren belohnt, die dabei bleiben. Und glaube mir, ich war selbst mal einer dieser nervösen Menschen.

Aber eine Sache, die du nicht tun solltest, ist, dich von deiner Angst vor dem Aktienmarkt davon abhalten zu lassen, dein Vermögen zu vergrößern. Diese Taktik könnte dir helfen, dein Zögern zu überwinden – und mit der Zeit um einiges reicher zu werden.

Der Artikel Wie man Aktien kauft, wenn man Angst vor dem Markt hat ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 08.07.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.