Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 10 Minute
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    29.872,47
    -173,77 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    14.505,07
    +92,52 (+0,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    339,14
    -31,38 (-8,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.094,40
    +57,62 (+0,48%)
     
  • S&P 500

    3.629,65
    -5,76 (-0,16%)
     

Major Precious Metals Corp.: Major Precious Metals beantragt 754 km² an zusätzlichen Explorationslizenzflächen in der Umgebung von Skaergaard

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: Major Precious Metals Corp. / Schlagwort(e): Expansion
09.11.2020 / 08:01
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Major Precious Metals beantragt 754 km² an zusätzlichen Explorationslizenzflächen in der Umgebung von Skaergaard

VANCOUVER, British Columbia, 6. November 2020. Major Precious Metals Corp. ("Major Precious Metals" oder das "Unternehmen") (CSE: SIZE | OTC: SIZYF | FRANKFURT: 3EZ) gibt bekannt, dass das Unternehmen einen Antrag auf eine neue Mineralexplorationslizenz ("MEL") neben dem Projekt Skaergaard ("Skaergaard") bei der Mineral License and Safety Authority ("MLSA") des grönländischen Ministeriums für Bodenschätze gestellt hat. Das MEL-Antragsgebiet (MLSA-292) umfasst ungefähr 754 Quadratkilometer und wurde von Skaergaard A/P, der hundertprozentigen Tochtergesellschaft des Unternehmens mit Sitz in Grönland, eingereicht. Dieses neue Gebiet wird nach Abschluss der Skaergaard-Akquisition die Lizenzflächen des Unternehmens um etwa das 7-Fache erweitern.

Der MEL-Antrag befindet sich an der Südostküste Grönlands, am Ost- und Westufer des Kangerlussuaq-Fjords, auf halbem Weg zwischen den Townships Ittoqqortoormiit und Tasiilaq (500 km südwestlich) und unmittelbar neben MEL 2007/01 (107 km2) und MEL 2012/25 (16 km2), die das Projekt Skaergaard umfassen (Abbildung 1).

Abbildung 1
Karte der beantragten Mineralexplorationslizenz in der Nähe von Skaergaard

Das Unternehmen hat in diesem Bereich eine MEL beantragt, um seine regionale Präsenz für die Exploration von Gold, Palladium, Platin und anderen Mineralien in der Nähe der Skaergaard-Intrusion zu erweitern. Wichtig ist, dass dieses neue Gebiet im Rahmen der bevorstehenden wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA, Preliminary Economic Assessment) für Skaergaard möglicherweise auf potenzielle Standorte für künftige Infrastrukturen untersucht wird. Nach Genehmigung des MEL-Antrags plant das Unternehmen in diesem Gebiet die Durchführung einer geologischen Erkundungskartierung und von Prospektionsaktivitäten, um im Rahmen des in Skaergaard für den Sommer 2021 geplanten Explorations- und Bohrprogramms das Vererzungspotenzial zu ermitteln.

Laut MLSA werden Mineralexplorationslizenzen in der Regel spätestens drei Monate nach der Registrierung eines vollständigen Antrags erteilt, und das Unternehmen wurde darüber informiert, dass die erforderliche dreiwöchige Konsultationsfrist bereits begonnen hat. MELs werden für einen Zeitraum von 5 Jahren gewährt und sind erneuerbar. Sie erfordern jährliche Explorationsausgaben, die basierend auf der Größe des Lizenzgebiets und des Lizenzalters berechnet werden. Das Unternehmen wird nach Erhalt der endgültigen Genehmigung dieser MEL durch die MLSA eine weitere Pressemitteilung herausgeben.

Skaergaard-Update

Wie bereits am 28. Oktober 2020 angekündigt, hat das Unternehmen die Akquisition des Skaergaard-Projekts von Platina Resources Ltd. (die "Akquisition") über ein Treuhandkonto abgeschlossen. Die Akquisition unterliegt noch der Genehmigung der Canadian Securities Exchange (die "Börse") und der Aktionäre des Unternehmens mittels schriftlicher Zustimmung der Inhaber der Mehrheit des ausstehenden Aktienkapitals des Unternehmens. Das Unternehmen erwartet, dass diese endgültige Genehmigung in Kürze erteilt wird.

In der Zwischenzeit avancieren Major Precious Metals und ihre Berater das Projekt Skaergaard, einschließlich einer Mineralressourcenschätzung (MRE, Mineral Resource Estimate) und einer wirtschaftlichen Erstbewertung (PEA) sowie der Planung und Vorbereitung der Explorations- und Bohrprogramme für den Sommer 2021 in Skaergaard und im neuen MEL-Gebiet.

Erklärung der qualifizierten Person

Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von Paul Ténière, P.Geo., President und CEO der Major Precious Metals Corp., gemäß NI 43-101 eine qualifizierte Person, zusammengestellt und genehmigt.

Im Namen des Board of Directors

Major Precious Metals Corp.

Paul Ténière, P.Geo.,
President & Chief Executive Officer
Suite 810 - 789 West Pender Street
Vancouver, BC V6C 1H2
Tel.: (604) 687-2038

Major Precious Metals Corp.

Major Precious Metals ist ein kanadisches Junior-Bergbau- und Explorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver, BC, das ein diversifiziertes Portfolio an Explorationsliegenschaften innerhalb einiger der vielversprechendsten Edel- und Basismetallvorkommen weltweit besitzt. Major Precious Metals befasst sich auch mit dem Erwerb und der Erkundung von Edelmetallprojekten in der Nähe oder angrenzend an bestehende Bergbaubetriebe, die von etablierten Bergbauunternehmen kontrolliert werden.

Major Precious Metals ist an der Canadian Securities Exchange ("CSE") notiert und seine Stammaktien werden unter dem Tickersymbol "SIZE" gehandelt. Weitere Informationen zu Major Precious Metals finden Sie bei SEDAR unter www.sedar.com sowie bei der CSE unter www.theCSE.com.

Die Canadian Securities Exchange hat den Wert der Akquisition in keiner Weise bestätigt und den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch abgelehnt.

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


09.11.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this