Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 5 Minuten

Major Precious Metals Corp.: Major Precious schließt den Erwerb des grönländischen Edelmetallprojekts Skaergaard ​​über ein Treuhandkonto ab

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: Major Precious Metals Corp. / Schlagwort(e): Expansion
28.10.2020 / 07:45
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Major Precious schließt den Erwerb des grönländischen Edelmetallprojekts Skaergaard ​​über ein Treuhandkonto ab

28. Oktober 2020. Vancouver, British Columbia. Major Precious Metals Corp. ("Major Precious Metals" oder das "Unternehmen") (CSE: SIZE | OTC: SIZYF | FRANKFURT: 3EZ) hat ihre zuvor angekündigte Akquisition (die "Akquisition") einer hundertprozentigen Beteiligung an dem Edelmetallprojekt Skaergaard (das "Skaergaard-Projekt") gemäß einem endgültigen Kaufvertrag mit Platina Resources Ltd. (der "Verkäufer") über ein Treuhandkonto abgeschlossen. Das Skaergaard-Projekt besteht aus zwei Explorationslizenzen an der Ostküste Grönlands.

Die Canadian Securities Exchange (die "Börse") überprüft aktiv die Akquisition des Unternehmens und hat zugestimmt, dass das Unternehmen die Akquisition über ein Treuhandkonto abschließt (der "Treuhand-Abschluss"). Die Börse hat bereits die Zustimmung der Aktionäre für die Transaktion erhalten, und das Unternehmen erwartet in Kürze die endgültige Genehmigung.

In der Zwischenzeit setzen Major und ihre Berater mittels verschiedener Arbeiten an dem Projekt die Weiterentwicklung von Skaergaard mit voller Kraft fort, einschließlich der Aktualisierung und Optimierung früherer Studien und Berichte sowie der Vorbereitung der Feldarbeit, des Camps und des Programms für das Jahr 2021.

BEDINGUNGEN

Als Gegenleistung für das Skaergaard-Projekt muss das Unternehmen eine einmalige Barzahlung in Höhe von 500.000 CAD leisten (die "Barzahlung") und 55.000.000 Stammaktien an den Verkäufer ausgeben (die "Gegenleistungsaktien"). Gemäß dem Treuhand-Abschluss hat das Unternehmen die Barzahlung auf ein getrenntes Konto eingezahlt und die Gegenleistungsaktien ausgegeben. Die Barzahlung und die Gegenleistungsaktien werden in einem Treuhandkonto verwahrt und an den Verkäufer erst nach Eingang der Genehmigung der Börse und der Aktionäre des Unternehmens freigegeben. Nach Erhalt dieser Genehmigungen werden die Barzahlung und die Gegenleistungsaktien dem Verkäufer übergeben, und die Explorationslizenzen für das Skaergaard-Projekt an das Unternehmen übertragen. Falls eine solche Genehmigung nicht erhalten wird, wird die Barzahlung an das Unternehmen zurückerstattet, und die Gegenleistungsaktien werden an die Unternehmenskasse zurückgegeben und annulliert.

Während der Zeit, in der die Gegenleistungsaktien hinterlegt sind, hat der Verkäufer kein wirtschaftliches Eigentumsrecht an den Gegenleistungsaktien und ist nicht berechtigt, etwaige Stimmrechte im Zusammenhang mit den Gegenleistungsaktien auszuüben. Nach der Freigabe aus dem Treuhandkonto unterliegen die Gegenleistungsaktien einer vierundzwanzigmonatigen Pooling-Vereinbarung. Während dieser Zeit dürfen sie nicht übertragen, zugeteilt, verpfändet oder anderweitig gehandelt werden. Die Gegenleistungsaktien werden in vier gleichen Tranchen aus der Pool-Vereinbarung freigegeben, wobei die erste Freigabe nach sechs Monaten erfolgt und jede nachfolgende Freigabe danach alle sechs Monate erfolgt. Die Gegenleistungsaktien unterliegen einer beschleunigten Freigabe im Zusammenhang mit der Kursentwicklung, Änderungen der Unternehmensstruktur oder der Verteilung der Gegenleistungsaktien an die Aktionäre von Platina. Zusätzlich zu der durch die Bedingungen des Erwerbs auferlegten Pooling-Vereinbarung unterliegen die Gegengegenleistungsaktien gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen einer gesetzlichen Haltefrist bis zum 28. Februar 2021.

Das Unternehmen ist unabhängig vom Verkäufer. Gemäß den Bedingungen der Akquisition ist der Verkäufer berechtigt, ein Mitglied des Board of Directors des Unternehmens zu ernennen. Das Unternehmen erwartet, dass der Verkäufer dieses Recht ausüben und einen Kandidatenvorschlagen wird, sobald die Barzahlung und die Gegenleistungsaktien aus dem Treuhandkonto freigegeben werden.

Nach der Freigabe der Barzahlung und der Gegenleistungsaktien beabsichtigt das Unternehmen, 3.850.000 Stammaktien (die "Vermittlungsgebühraktien") an einen unabhängigen Dritten auszugeben, der die Akquisition hilfreich unterstützte. Die Vermittlungsgebühraktien unterliegen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen einer gesetzlichen Haltefrist von vier Monaten und einem Tag.

Das Unternehmen wird eine weitere Pressemitteilung nach Erhalt der entsprechenden Genehmigungen der Börse und der Aktionäre für den Abschluss der Akquisition sowie nach Freigabe der Barzahlung und der Gegenleistungsaktien herausgeben.

Im Namen des Board of Directors

Major Precious Metals Corp.

Paul Ténière, P.Geo.,
President & Chief Executive Officer
Suite 810 - 789 West Pender Street
Vancouver, BC V6C 1H2
Tel.: (604) 687-2038

Major Precious Metals Corp.

Major Precious Metals ist ein kanadisches Junior-Bergbau- und Explorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver, BC, das ein diversifiziertes Portfolio an Explorationsliegenschaften innerhalb einiger der vielversprechendsten Edel- und Basismetallvorkommen weltweit besitzt. Major Precious Metals befasst sich auch mit dem Erwerb und der Erkundung von Edelmetallprojekten in der Nähe oder angrenzend an bestehende Bergbaubetriebe, die von etablierten Bergbauunternehmen kontrolliert werden.

Major Precious Metals ist an der Canadian Securities Exchange ("CSE") notiert und seine Stammaktien werden unter dem Tickersymbol "SIZE" gehandelt. Weitere Informationen zu Major Precious Metals finden Sie bei SEDAR unter www.sedar.com sowie bei der CSE unter www.theCSE.com.

Die Canadian Securities Exchange hat den Wert der Akquisition in keiner Weise bestätigt und den Inhalt dieser Pressemitteilung weder genehmigt noch abgelehnt.

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


28.10.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this