Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.462,19
    +230,90 (+1,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.808,86
    +68,55 (+1,83%)
     
  • Dow Jones 30

    33.212,96
    +575,77 (+1,76%)
     
  • Gold

    1.850,60
    +3,00 (+0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,0739
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    26.855,56
    -391,60 (-1,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    625,79
    -3,71 (-0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    115,07
    +0,98 (+0,86%)
     
  • MDAX

    29.749,55
    +319,28 (+1,08%)
     
  • TecDAX

    3.178,93
    +82,39 (+2,66%)
     
  • SDAX

    13.695,42
    +145,83 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    26.781,68
    +176,84 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.585,46
    +20,54 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.515,75
    +105,17 (+1,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.131,13
    +390,48 (+3,33%)
     

Magdeburg auf Aufstiegskurs

·Lesedauer: 2 Min.
Magdeburg auf Aufstiegskurs
Magdeburg auf Aufstiegskurs

Magdeburg erteilte den Zebras eine Lehrstunde: 5:0 hieß es am Ende für den 1. FC Magdeburg. Damit wurde Magdeburg der Favoritenrolle vollends gerecht. Das Hinspiel hatte der Spitzenreiter zu Hause mit 2:1 gewonnen.

Raphael Obermair bediente Ito, der in der neunten Spielminute zum 1:0 einschoss. Dann musste Leo Weinkauf vom Platz (23.). Außenseiter, Rückstand und einen Mann weniger auf dem Feld: Es sah nicht gut aus für Duisburg. Nach der Vorarbeit von Andreas Müller stellte Tobias Müller das Ergebnis auf 2:0 (31.). Der MSV Duisburg ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung des 1. FC Magdeburg. Connor Krempicki schraubte das Ergebnis in die Höhe, als er eine Vorlage von Baris-Fahri Atik zum 3:0 zugunsten von Magdeburg verwertete (49.). Die Zebras wurden deutlich abgehängt, als Atik nach Vorarbeit von Tobias Müller auf 4:0 für den 1. FC Magdeburg erhöhte (50.). Magdeburg gelang in der 85. Spielminute der fünften Tagestreffer. Mit dem Spielende fuhr Magdeburg einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für Duisburg klar, dass gegen den 1. FC Magdeburg heute kein Kraut gewachsen war.

Der MSV Duisburg krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 18. Der Gastgeber musste schon 42 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Nun mussten sich die Zebras schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sechs Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die letzten Auftritte waren mager, sodass Duisburg nur eines der letzten fünf Spiele gewann.

Mit dem Erfolg verbesserte der 1. FC Magdeburg die Ausgangslage im Rennen um den Gang nach oben. Der Defensivverbund von Magdeburg steht nahezu felsenfest. Erst 21-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner. Die Saison des 1. FC Magdeburg verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von 16 Siegen, drei Remis und nur vier Niederlagen klar belegt. Seit neun Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, Magdeburg zu besiegen.

Für den MSV Duisburg geht es schon am Samstag bei der SV Wehen Wiesbaden weiter. Am 29.01.2022 empfängt der 1. FC Magdeburg in der nächsten Partie den 1. FC Saarbrücken.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.