Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    13.587,12
    -283,87 (-2,05%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.525,57
    -67,26 (-1,87%)
     
  • Dow Jones 30

    30.937,04
    -22,96 (-0,07%)
     
  • Gold

    1.841,10
    -9,80 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,2105
    -0,0063 (-0,52%)
     
  • BTC-EUR

    25.061,86
    -1.063,86 (-4,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    609,19
    -30,73 (-4,80%)
     
  • Öl (Brent)

    52,60
    -0,01 (-0,02%)
     
  • MDAX

    31.121,25
    -441,10 (-1,40%)
     
  • TecDAX

    3.362,32
    -30,04 (-0,89%)
     
  • SDAX

    15.085,66
    -288,95 (-1,88%)
     
  • Nikkei 225

    28.635,21
    +89,03 (+0,31%)
     
  • FTSE 100

    6.561,92
    -92,09 (-1,38%)
     
  • CAC 40

    5.429,68
    -93,84 (-1,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.626,06
    0,00 (0,00%)
     

Macron positiv auf Coronavirus getestet - Merkel nicht infiziert

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS (dpa-AFX) - Nach dem positiven Corona-Test bei Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die Bundesregierung für Kanzlerin Angela Merkel Entwarnung gegeben. Macron und Merkel hatten sich am Donnerstag/Freitag vergangener Woche beim EU-Gipfel in Brüssel getroffen. Die Bundeskanzlerin habe wie immer nach einem Europäischen Rat mit einigen Tagen Abstand einen PCR-Test gemacht. "Dessen Ergebnis ist negativ", teilte ein Regierungssprecher mit. Beim Rat habe Merkel die Infektionsschutz-Regeln durchgängig eingehalten beziehungsweise eine FFP2-Maske getragen.

Merkel übermittelte Macron ihre besten Wünsche für eine baldige vollständige Genesung. Der Staatspräsident hatte nach Angaben des Élyséepalastes vom Donnerstag erste Symptome einer Infektion gezeigt und wurde daraufhin getestet. Macron wird sich demnach entsprechend der geltenden Vorschriften für sieben Tage isolieren. Er werde seine Arbeit von zuhause aus fortführen, hieß es.