Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.981,91
    +99,61 (+0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.657,03
    +16,48 (+0,45%)
     
  • Dow Jones 30

    31.261,90
    +8,77 (+0,03%)
     
  • Gold

    1.845,10
    +3,90 (+0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0562
    -0,0026 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    27.870,37
    +198,07 (+0,72%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,34
    -23,03 (-3,42%)
     
  • Öl (Brent)

    110,35
    +0,46 (+0,42%)
     
  • MDAX

    29.199,95
    +165,84 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.073,26
    +27,42 (+0,90%)
     
  • SDAX

    13.197,31
    +51,87 (+0,39%)
     
  • Nikkei 225

    26.739,03
    +336,19 (+1,27%)
     
  • FTSE 100

    7.389,98
    +87,24 (+1,19%)
     
  • CAC 40

    6.285,24
    +12,53 (+0,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.354,62
    -33,88 (-0,30%)
     

M1 Kliniken AG: Aufsichtsrat stellt (Konzern-)Jahresabschluss 2021 der M1 Kliniken AG fest. Keine Abweichungen zu den Ende März veröffentlichten vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2021

DGAP-News: M1 Kliniken AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
M1 Kliniken AG: Aufsichtsrat stellt (Konzern-)Jahresabschluss 2021 der M1 Kliniken AG fest. Keine Abweichungen zu den Ende März veröffentlichten vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2021
04.05.2022 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Aufsichtsrat der M1 Kliniken AG stellt (Konzern-)Jahresabschluss 2021 der M1 Kliniken AG fest. Keine Abweichungen zu den Ende März veröffentlichten vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2021

- Aufsichtsrat stellt die mit uneingeschränkten Bestätigungsvermerken geprüften Jahresabschlüsse 2021 der M1 Kliniken AG fest

- Umsatz verdoppelt sich nahezu auf knapp 315 Mio. Euro. Operatives Ergebnis (EBIT) des Konzerns nahezu verdreifacht auf 12,1 Mio. Euro (4,4 Mio. Euro in 2020)

- Aufsichtsrat und Vorstand schlagen der Hauptversammlung vor, den Bilanzgewinn in voller Höhe auf neue Rechnung vorzutragen. Investitionen in nachhaltiges Wachstum geplant.

Berlin, 4.05.2022 – Der Aufsichtsrat der M1 Kliniken AG hat in seiner gestrigen Sitzung die mit uneingeschränkten Prüfungsvermerken versehenen Jahresabschlüsse der M1 Kliniken AG (Einzelabschluss nach HGB und Konzernabschluss nach IFRS) festgestellt. Die bereits Ende März 2022 kommunizierten vorläufigen Zahlen wurden in vollem Umfang bestätigt.
Der Konzern-Umsatz der M1 Kliniken AG ist im Geschäftsjahr 2021 auf insgesamt 314 Mio. Euro gestiegen, nach knapp 160 Mio. Euro im Vorjahr. Das operative Ergebnis verdreifachte sich nahezu auf 12,1 Mio. Euro (2021) nach 4,4 Mio. Euro in 2020.

Auch in Zukunft zielt der Fokus des M1-Konzerns klar auf Wachstum und auf die Erschließung neuer Marktsegmente. So konzentriert sich die Haemato AG verstärkt auf das Produktgeschäft und die Durchführung einer klinischen Studie für die europäische Zulassung eines eigenen Botox-Produktes in Zusammenarbeit mit der Fa. Huons Bioharma aus Südkorea. Die M1 wird den Ausbau des Praxisnetzwerkes in Deutschland und International forcieren mit dem Ziel, in den kommenden drei Jahre die Zahl der betriebenen Standorte in Richtung 100 zu entwickeln. Vor diesem Hintergrund und zur Sicherung der Wachstumsfinanzierung hat der Aufsichtsrat und Vorstand in seiner heutigen Sitzung beschlossen der Hauptversammlung vorzuschlagen, den Bilanzgewinn in voller Höhe auf neue Rechnung vorzutragen.

Der Geschäftsbericht 2021 der M1 Kliniken AG wird am 19. Mai 2022 veröffentlicht.


Über die M1 Kliniken AG
Die M1 Kliniken AG ist der führende Anbieter schönheitsmedizinischer Gesundheitsdienstleistungen in Deutschland. Im ästhetischen und chirurgischen Bereich bietet die Unternehmensgruppe Produkte und Dienstleistungen mit höchsten Qualitätsstandards an. Unter der Marke „M1 Med Beauty“ werden derzeit an mehr als 50 Fachzentren schönheitsmedizinische Behandlungen angeboten. Dabei zählt die M1 Schlossklinik für plastische und ästhetische Chirurgie in Berlin mit sechs Operationssälen und 35 Betten zu den größten und modernsten Einrichtungen dieser Art in Europa. Seit Ende 2018 treibt M1 die Internationalisierung voran und ist derzeit auch in Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, England, Kroatien und Australien aktiv. Mit Ihrer Beteiligung an der HAEMATO AG ist M1 Kliniken AG zudem in der Lage, Umsatz- und Ertragspotenziale der Behandlungsprodukte im medizinisch-ästhetischen Bereich zu nutzen.

 

Kontakt:
M1 Kliniken AG
Dr. Walter von Horstig, Vorstand
Grünauer Straße 5
12557 Berlin
Telefon: +49 (0)30 347 47 44 14
E-Mail: ir@m1-kliniken.de


04.05.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

M1 Kliniken AG

Grünauer Straße 5

12557 Berlin

Deutschland

Telefon:

+49 (0)30 347 47 44 14

Fax:

+49 (0)30 347 47 44 17

E-Mail:

ir@m1-kliniken.de

Internet:

https://www.m1-kliniken.de

ISIN:

DE000A0STSQ8

WKN:

A0STSQ

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1342809


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.