Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 24 Minuten
  • DAX

    14.406,20
    +50,75 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.956,20
    +21,76 (+0,55%)
     
  • Dow Jones 30

    33.852,53
    +3,07 (+0,01%)
     
  • Gold

    1.774,80
    +11,10 (+0,63%)
     
  • EUR/USD

    1,0367
    +0,0032 (+0,31%)
     
  • BTC-EUR

    16.287,02
    +235,28 (+1,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    400,48
    +11,76 (+3,02%)
     
  • Öl (Brent)

    80,01
    +1,81 (+2,31%)
     
  • MDAX

    25.463,73
    +107,17 (+0,42%)
     
  • TecDAX

    3.042,23
    +16,40 (+0,54%)
     
  • SDAX

    12.263,57
    +43,50 (+0,36%)
     
  • Nikkei 225

    27.968,99
    -58,85 (-0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.547,10
    +35,10 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.704,17
    +35,20 (+0,53%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.983,78
    -65,72 (-0,59%)
     

Münchener Rück: Warum die Aktie jetzt so richtig Gas gibt

Reicher Mann hält Geldsäcke Millionär Börse
Reicher Mann hält Geldsäcke Millionär Börse

An den Aktienmärkten geht die Achterbahnfahrt munter weiter. Der DAX40 hat seit Mitte September schon knapp 20 % auf inzwischen wieder mehr als 14.400 Punkte zugelegt (Stand: 15.11.2022, relevant für alle Kurse). Das ist zwar ein beeindruckender Anstieg, reicht aber noch nicht aus, um den Index auf Jahressicht wieder in die Gewinnzone zu hieven.

Einige Mitglieder des Index haben sich da aber deutlich besser entwickelt. Einer der besten Performer des Jahres ist die Aktie der Münchener Rückversicherung (WKN: 843002). Mit zeitweise mehr als 291 Euro hat die Aktie sogar den höchsten Stand seit etwa 20 Jahren erreicht! Und es gibt jede Menge Gründe, die dafürsprechen, dass die Rally noch weitergehen kann.

Die Münchener Rück-Aktie gibt Gas

Seit Jahresbeginn ist der Aktienkurs gegen den Trend um etwa 11 % gestiegen. Damit setzt die Aktie ihre solide Performance der letzten Jahre fort. Und von hier aus dürfte es in den kommenden Jahren stetig weiter raufgehen.

Denn die Münchener Rück hat derzeit jede Menge Rückenwind. Einerseits hat sich in den letzten Jahren der Preistrend in der Branche gedreht. Seit Jahren ist viel Geld in die Rückversicherungsbranche geflossen, da man dort in Jahren mit wenigen Naturkatastrophen sehr gute Renditen erwirtschaften kann. Das hat aber dazu geführt, dass der Wettbewerb die Preise gedrückt hat. Die Münchener Rück hat daraufhin in den letzten Jahren mit vorbildlicher Zurückhaltung reagiert.

Statt unzureichende Preise zu akzeptieren, wurde das Prämienvolumen jahrelang nur konstant gehalten. Und genau das ändert sich jetzt. Inzwischen kann die Münchener Rück wieder kräftige Preiserhöhungen durchsetzen und ist deshalb bereit, deutlich mehr Kapazität anzubieten. Für die Aktionäre wird sich das in schneller steigenden Gewinnen widerspiegeln.

Schon in den letzten Jahren konnte die Münchener Rück zumindest den Gewinn je Aktie steigern. Denn da die Gewinne nicht sinnvoll im Konzern investiert werden konnten, wurden Jahr für Jahr eigene Aktien zurückgekauft. Über die letzten zehn Jahre sind so knapp ein Viertel der Aktien eingezogen worden.

Die Gewinne steigen endlich wieder

Aber es gibt noch einen weiteren Grund, der für steigende Gewinne sorgt. Nach letztem Stand hatte die Münchener Rück satte 223 Mrd. Euro an Kapitalanlagen in der Bilanz stehen. Das niedrige Zinsniveau der vergangenen Jahre hat dafür gesorgt, dass diese Investitionen nur eine sehr geringe Rendite abgeworfen haben. Das wird sich in den kommenden Jahren aber zum Glück ändern und der Beitrag zum Gewinn wieder steigen.

Dank der wieder schneller steigenden Gewinne ist in den kommenden Jahren auch mit weiter steigenden Dividenden zu rechnen. Dabei kann man sich eigentlich auch heute nicht über die Dividende beschweren. In diesem Jahr wurden je Aktie 11 Euro ausgeschüttet. Schon heute liegt die Rendite also bei 3,8 %.

Der Artikel Münchener Rück: Warum die Aktie jetzt so richtig Gas gibt ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt Aktien der Münchener Rückversicherung. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022