Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 37 Minuten
  • Nikkei 225

    29.112,37
    -573,00 (-1,93%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    45.736,84
    -1.729,23 (-3,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.237,69
    -61,27 (-4,72%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     
  • S&P 500

    4.163,26
    -22,21 (-0,53%)
     

Münchener Rück vor 52-Wochen-Hoch: Bist du jetzt spät dran?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Investieren Dividenden
Investieren Dividenden

Die Aktie der Münchener Rück (WKN: 843002) notiert derzeit in der Nähe ihres 52-Wochen-Hochs. Derzeit befindet sich die Aktie auf einem Kursniveau von 263,30 Euro (15.03.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentale Kennzahlen). Das 52-Wochen-Hoch liegt hingegen bei 267,00 Euro. Es ist entsprechend lediglich einen Katzensprung von knapp über einem Prozent notwendig, um dieses Niveau zu erreichen.

Aber ist es jetzt zu spät, auf die Aktie der Münchener Rück zu setzen? Das wiederum soll uns im Folgenden etwas näher beschäftigen. Grundsätzlich könnte es jedenfalls noch eine Perspektive geben, aus der die Aktie weiterhin überaus interessant ist.

Münchener Rück: Ist die Bewertung teuer?

Natürlich können wir mit Blick auf den aktuellen Aktienkurs im Vergleich zum letzten Hoch nicht unbedingt sagen, dass die Aktie der Münchener Rück noch preiswert ist. Allerdings könnte die fundamentale Ausgangslage durchaus noch moderat sein. Zumindest, wenn wir das voraussichtliche 2021er-Maß in den Fokus rücken, das wieder etwas mehr Normalität vorsieht.

Wenn wir davon ausgehen, dass die Münchener Rück auf einen Gewinn von 2,8 Mrd. Euro kommt, so dürfte das Kurs-Gewinn-Verhältnis derzeit bei ca. 13,4 liegen. Gemessen an der geplanten Dividende von 9,80 Euro in der nahenden Dividendensaison läge die Dividendenrendite zudem bei 3,7 %, was inzwischen natürlich etwas niedriger, jedoch auch weiterhin attraktiv ist. Der Buchwert je Aktie kam im Jahre 2020 außerdem auf einen Wert von 211,87 Euro. Das heißt, das Kurs-Buchwert-Verhältnis ist mit ca. 1,24 ebenfalls nicht mehr preiswert. Aber eben auch nicht teuer. Ich würde sagen: moderat.

Ein günstigeres Einstiegsniveau wäre natürlich toll. Vielleicht auch, um etwas mehr Dividende zu ergattern. Allerdings können wir an der aktuellen Bewertung wenig rütteln. Es geht einfach darum, ob das, was wir jetzt sehen, weiterhin attraktiv sein könnte.

Mit Wachstum: Ja, definitiv!

Ein Grund, weshalb die Aktie der Münchener Rück jedenfalls weiterhin attraktiv ist, liegen an den zukünftigen Aussichten. Das Management des DAX-Rückversicherers hat für die nächsten Jahre jedenfalls ein konsequentes und beständiges Wachstum in Aussicht gestellt. Das könnte zu einer Neubewertung der Aktie führen.

Dabei sollen Gewinn und Dividende je Aktie jeweils um mindestens 5 % pro Jahr gesteigert werden. Das heißt, in den nächsten ca. vier Geschäftsjahren könnte sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf einen Wert von knapp über 10 reduzieren. Sowie die Dividendenrendite auf deutlich über 4 % steigen.

Wenn das Wachstum der Münchener Rück auch nach diesem Zeitpunkt weiterginge, so ist das Bewertungsmaß des DAX-Rückversicherers gewiss nicht zu teuer. Zumal die Aktie weiterhin über eine Menge Dividendenqualität in unserem heimischen Leitindex verfügt. Sowie über ein Geschäftsmodell, das zumindest über viele Jahre und Jahrzehnte hinweg mit Stabilität glänzen konnte.

The post Münchener Rück vor 52-Wochen-Hoch: Bist du jetzt spät dran? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Münchener Rück. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021